wie gewöhne ich meine katze an meinen neuen hund?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

So lange die Katze dem Kleinen aus dem Weg gehen kann und ihr Tempo selbst bestimmen wann sie ihn kennerlernen will geht das meistens ganz von allein.

Ich hab meinen Welpen zu einem 2 Jahre alten Kater bekommen, der hat mich spontan für bekloppt erklärt und ist ein Stockwerk höher gezogen um dem tollpatschigen Fellwisch vom Kratzbaum aus die Meinung zu sagen. Am Abend musste er dann doch mal aufs Klo, also im großen Bogen den Hund umgehen, dabei aber immer gut beobachten. Nach ein paar Tagen war der Kater so mutig sich beschnuppern zu lassen, sobald die Zunge kam hatte der Hund dann ein paar Pestbeulen auf der Nase.
Madame hat schnell gelernt das Katzen 1. langweilig sind und 2. Krallen in der Nase wehtun, seitdem herrscht Frieden zwischen beiden. Ab und an muss der Kater sie mal erinnern, dann lauert er dem Hund auf und atackiert den plüschigen Hintern aber dafür bekommt er auch gelegentlich die Ohren ausgeschleckt ;)
Lustig ist es wenn ich in der Küche Fleisch schneide, sie bekommen immer die ekligeren Teile (Sehnen, Silberhaut, fitzelige Ecken) vom Rind roh. der Kater verscheucht dann gnadenlos den 5x größeren Hund, probiert und wenn er es nicht mag darf der Hund es haben.

ok als mein Hund ist jetzt da und als ich ihr neulich ihr futter geben wollte hat meine katze sie plötzlich attakiert, also mein Hund geht eher der katze aus dem weg statt anderes rum :/

0

mein kater hatte einen lieblingshund. der Rottweiler von einem kumpel. der einzige, der keine angst hatte vor ihm...

lass die beiden einfach machen. die arrangieren sich schon. streichle sie gemeinsam und erziehe den Hund dazu, sanft zu sein. spiel mit ihnen miteinander. ihr seid ein rudel = Familie!

Was möchtest Du wissen?