Wie gewöhne ich einen 10 Monate alten Hund an mich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hast du den Hund erst bekommen oder wie? Mehr Infos wären toll. Im Grunde möchte jeder Hunde das gleiche. Souveräne Führung, wo der Hund auf die Sicherheit des Halters vertrauen kann. Soziale Kontakte pflegen, strukturierte Tagesabläufe, regeln, geistige und körperliche Auslastung dem Alters entsprechend natürlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Baue eine liebevolle, strukturierte Beziehung zum Hund auf. Er muß dir vertrauen können, und er muß immer wissen, wo es lang geht. Sonst zeigt er es dir, wo es lang geht.

Den Hund erstmal ankommen lassen, und den Spagat bewältigen zwischen "Ruhezeiten lassen" und "nicht allein lassen" - er muß wissen jemand ist da.

Und jemand muß ihm alles erklären. Hier ist dies, hier ist das, das darfst du und das nicht. Und das hat so zu bleiben und nicht nächste Woche wieder anders...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten am Anfang außer zum füttern und raus gehen in ruhe lassen

Wichtig am Anfang alle zwei Stunden und nach jedem spielen, essen und schlafen raus on den Garten (nicht spazieren das braucht er noch nicht)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brandon
11.01.2016, 02:57

Der Hund ist 10 Monate alt natürlich muß man mit ihm spazieren gehen. Alle 2 Stunden raus ist in dem Alter auch nicht unbedingt nötig aber 4 mal am Tag sollten schon drin sein.

2
Kommentar von Purzelmaus99
11.01.2016, 07:36

ups sorry hab 10 Wochen gelesen

0

also zu erst einmal Hunde weinen doch nicht! :D

les dir am besten Bücher über Hunde durch da du wie ich finde nicht wirklich was über Hunde weißt geschwiege denn schon mal einen hattest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum soll der Hund weinen? Er braucht Futter, Spaziergänge,eine Hundeschule, erkönnte Ihnen ja auch alles auf den Kopf stellen statt zu weinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, woher um Himmels Willen bekommst du einen Hund ohne Kenntnisse im Umgang mit Hunden. Noch dazu eine Mischung die nicht einfach in der Erziehung werden wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?