Wie gesund/ungesund sind 3 bis 5 Bier in der Woche?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo.

1. Kann Bier gesund sein? Wenn ja, wie?

Bier enthält hauptsächlich Kohlenhydrate und Wasser. Das sind ziemlich wichtige Nährstoffe. Aber nichts Besonderes. Es ist erst mal egal, ob wir uns Kohlenhydrate und Wasser über Brötchen und Früchtetee oder durch Bier zuführen. Kohlenhydrate bedeuten aber: Bier kann fett machen. Für untergewichtige Menschen wäre das gut. Menschen mit der Neigung zum Übergewicht sollten sich allein schon deshalb, beim Bierkonsum zügeln.,

Bier enthält außerdem einige wasserlösliche B-Vitamine, die sonst auch in Fisch, Eiern, Vollkornprodukten und tlw. in Milchprodukten vorkommen. Das könnte vor allem für Veganerinnen und Veganer, die nicht so gerne Vollkornbrot essen, interessant sein.

Bier enthält außerdem Folsäure (auch ein B-Vitamin). Viele Deutsche nehmen zu wenig Folsäure auf. Aber blöderweise würde hier nur alkoholfreies Bier auf das Haben-Konto zählen, weil die Leber zum Alkohlabbau wiederum ein auf Folsäure basierendes Enzym verbraucht.

Bier enthält auch Antioxidanzien, welche einem Schlaganfall vorbeugen können - zumindest bei mäßigem Konsum. Das Problem ist, dass ein zu hoher Bierkonsum auch wiederum Übergewicht begünstigen kann und dieses, ebenso wie ein zu hoher Alkoholkonsum, das Schlaganfallrisiko wiederum erhöhen.

Kurz: In Maßen (nicht aus Maßen) kann Bier ein nützlicher Bestandteil der Ernährung sein. 


2. Können 3-5 Bier pro Woche schaden?

(a) Kohlenhydrate --> Übergewicht: Hatten wir ja schon. Falls Du an Übergewicht leidest, wäre eine Reduktion des Bierkonsums auf 1-2 mal die Woche, eine Schraube an der man drehen kann.

(b) Alkohol: Alkohol ist giftig. Ich habe mal gelesen, dass ein gesunder Erwachsener Mensch bis 0,5 Liter Vollbier am Tag gut vertragen könne, ohne, dass das Gehirn darunter leidet, falls man an dem Tag sonst keinen Alkohol trinkt. Ich weiß nicht ob das stimmt. Aber falls ja, dann kommt es darauf an, wie Du die 3-5 Bier verteilst. Wenn Du die alle Samstag Abend trinkst - wäre das auf jeden Fall auf Dauer ungesund. Wenn Du die auf 3-5 Wochentage verteilst müsste das dem entsprechend nichts machen. Wie gesagt - ich weiß aber nicht, ob das stimmt. Viel Alkohol auf einmal schadet aber definitiv mehr, als kleinere Mengen. Das zeigt einem der eigene Körper auch nach jeder durchzechten Nacht, in der man es übertrieben hat, auch deutlich.

Das nächste Problem am Alkohol ist, dass Alkohol eben abhängig machen kann. Hier spielt vor allem die psychische, wie körperliche Gewöhnung eine Rolle. So lange Du jedoch regelmäßig alkohlfreie Tage einlegst und Dir das nicht schwer fällt, sollte aber alles im grünen Bereich sein.


Für einen 16-Jährigen klingt das für mich persönlich schon ziemlich viel. Andererseits lehrt mich meine Religion nicht über andere zu urteilen, wenn man selbst nicht besser ist. Zur Zeit komme ich auch auf 3-5 Bier pro Woche. Hehe.

In diesem Sinne: Prost!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

selbstredend habe ich in deinem Alter mir auch ganz gut was hinter die Binde gekippt :) Das haben wir alle. Die Sprüche von Erwachsenen, dass das "gesund" sei ist nur Schönrederei ;) Alkohol ist nie gesund. 

Und da wären wir auch schon beim Thema. Du kannst was in dich reinschütten, aber daraus sollte sich kein suchtähnliches Verhalten entwickeln, dass merkt man daran, ob du eine Woche oder ein Wochenende überstehst, ohne was zu trinken. Schaffst du es nicht mehr und ringst um Beruhigungssprüche "macht nichts" "haben die anderen auch gesagt" u.s.w. stimmt was nicht mehr. 

Das geht auf die Birne wie du schon sagst und vor allem aber auch auf den Leberstoffwechsel. Wenn man also beim Doc ein Blutbild machen lässt, das kommt ja dann und wann mal vor, dann solltest du oder er ein Auge auf die Leberwerte haben: "Gamma-GT", um ein Beispiel zu nennen ("Gamma-Glutamyltransferase"). Ist dieser Enzymwert zu hoch spricht das für übermäßigen Konsum. 

So, nach einiger Zeit Zechen mit den Kumpels und Abhängen nach dem Kegeln in irgendwelchen Spelunken, bis morgens um halb 6, also regelmäßigem Gezeche, kletterte mein Gamma-GT von erlaubten 66 auf über 100. Daran erkennst du dann, dass es zuviel ist. Und den Wert kann man schlecht "übers Ohr hauen". 

Um ihn zu senken, gibt es zwar ein paar Tricks, aber eigentlich in erster Linie Abstinenz (Verzicht). Ein entfernter Bekannter soff Rotwein aus Pappkartons, täglich. Wein hat ca. die dreifache Alkoholkonzentration wie Bier, d.h. ein 3/4tel Liter Karton "Roter" ist = 4,5 Flaschen Bier 0,5 Liter. So der haute sich 1,2,3 Kartons am Tag rein, war billig und machte gut breit, der hatte Gamma-GT von ca. 1000 d.h. übersetzt Leber in Auflösung. Inzwischen hat er sich tot gesoffen. Daran merkt man, 

"alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei" (Paracelsus)

über täglichen Konsum führst du täglich Alkohol zu, da nützt auch kein Spruch "gesund". Das erleichtert Zuführung größerer Mengen über die Zeit und Suchtverhalten. Du musst dich also sehr genau beobachten und ggf. die Reißleine ziehen, bevor es ausufert. Gruß, Cliff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt auf deine eigene Empfindlichkeit an. Wenn du nach einem Bier besoffen bist solltest du das täglich lassen. Wenn du aber nichts nach einem merkst kannst du natürlich aus Genuss alle paar Tage eins trinken. Ob das jetzt gesund oder ungesund ist ist wieder was anderes, große Schäden hast du aber nicht zu erwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also 3-5 Bier pro Woche ist schon recht viel, vor allem da du erst 16 bist. Wenn du das regelmäßig machst, ist das mit Sicherheit ganz und gar nicht gesund, man gewöhnt sich verdammt schnell an sein allabendliches Bier. Mit 1-2 Bier pro Woche kann jedoch nicht viel schief gehen würde ich meinen. Wenn du nur mal feiern bist und mal ein paar trinkst ist das auch okay, nur nicht zu regelmäßig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest deinem Körper nicht so viel Gift zumuten. Besser mal ein alkoholfreies Bier trinken. Die enthalten wahrscheinlich auch alle gesunden Stoffe wie normales Bier, nur eben keinen schädlichen Alkohol bzw. weniger davon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 16 Jahren ist das eindeutig zu viel. Dir steht eine Trinkerkarriere bevor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der flaschengeist sorg immer dafür das alkis alles verniedlichen?

die blenden die realität total aus? man sieht es viele meinen sie könnten noch autofahren wenn sie was getrunken haben?

wenn sie dann geblasen haben haben sie viele erklärungen? nur die realtät nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alkoholfreies Bier kannst du bedenkenlos Liter weise trinke ;) Kommt auf das Bier und den Inhalt an. Gesund ist es nicht aber was ist das schon. Jeden Abend ein Bier davon wird man net sofort dumm ;)

Hochachtungsvoll Sloth

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst 3 - 5 mal wöchentlich 0,2 Ltr. Bier finde ich in einer solchen Regelmäßigkeit als unangemessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xrobin94
08.08.2017, 03:14

Och so ein Kölsch..

0

Ist noch ok sollte aber nicht mehr sein 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das siehst dann in 20-40 jahren was mit dir geworden ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehirnzellen gehen nur bei einem Vollrausch drauf ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?