Wie gesundes Kaninchentrockenfutter selber machen? Oder Leckereien..

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gut, dass du frägst und lieber auf sämtliches Trockenfutter, Loftys, Pellettes und Joghurtdrops aus der Zoohandlung verzichtest. :)

Also du kannst Trockenfutter selbst mischen indem du ein paar Wiesenkräuter und Blüten sammelst, da kannst du alles mögliche an Unkraut nehmen Brennesel, Löwenzahn, Gras, Wegerich, Luzerne etc. und an Blüten Ringelblumen, Gänseblümchen, Kamille, Thymian, Sonnenblumenblätter, Löwenzahnblümchen, Rosenblätter (keine Gekauften o.ö nur Wildrose!). Das ganze trocknen lassen. :) Das kannst du täglich füttern, schadet ja nicht wirklich.

An Saaten kannst du Fenchelsamen, Hirse, Haferflocken mit wenig Leinsamen, Erdnüssen und Sonnenblumenkernen mischen. Davon sollte aber nur pro Kaninchen 1 EL die Woche gefüttert werden.

An Leckereien: Karotten-und Bananenscheiben ganz dünn schneiden und im Ofen einfach trocknen lassen. Bei den Bananenscheiben bitte ein Loch einstechen, sonst sammelt sich darin zu viel Feuchtigkeit und es beginnt zu gammeln.

Was du auch machen kannst ist ein bisschen Heu in eine Plätzchenschablone stopfen und ein paar Blüten drüberzu streuen, das kurz im Ofen trocknen lassen, dann wird das fest und kann man auch wunderbar verfüttern.

Oder du kaufst deinen Kaninchen Trockenfutter von Grünhopper. :)

Ich möchte aber nochmal darauf hinweisen, dass wenn du viel trockenzeug fütterst, dass du genügend Frischfutter füttern solltest sonst kann es zu einem Kalziumüberschuss kommen der zu Harngries führt.

Ich hab meinen hasen mal mögren mit äpfeln und salat püriert und später einfach etwas haferflocken rein Echt sehr gesund lg lara :-)

Was möchtest Du wissen?