Wie Gesunde Ernährung?

2 Antworten

Dazu soll dir die Therapie ja verhelfen. Momentan bist du evtl. noch nicht soweit, das kann man nicht erzwingen, wenn man erkrankt ist.

Die Zerrissenheit von essgestörten Menschen ist furchtbar. Vielleicht kannst du zusätzlich zu einer Ernährungsberatung gehen und dort wieder ein gesundes Sättigungsgefühl erlernen?

Ja ich glaube schon aber ich habe Angst mit meinen Eltern darüber zu reden. Wie soll ich am besten so ein Gespräch Anfängen? Hättest du da vielleicht einen Tipp?😅

0
@jxanak

Wenn du in Therapie bist wissen doch deine Eltern sicher davon. Dann erkläre ihnen wie du dich dabei fühlst, wenn der Heißhunger dich quält und hintenrum eine Stimme dir ein schlechtes Gewissen einredet, wenn du etwas isst.

Die meisten Menschen können es nicht verstehen, da sie selbst nicht betroffen sind oder waren. Deshalb wäre es gut, wenn man es erklärt. Warum hast du denn Angst davor? Was meinst du wie deine Eltern reagieren?

1
@Nussbecher

mein Vater hat es von Anfang an nicht verstanden und auch ehrlich gesagt immernoch nicht akzeptiert das das eine Erkrankung ist. Aber er hat nach ca einem halben Jahr dazu nichts mehr gesagt, sondern eher versucht sich dafür zu interessieren auch wenn er’s nicht verstanden hat und ich habe Angst das sie denken das ich einfach zu faul bin oder das ich mir nur eine Ausrede suche damit ich essen kann. Ich hoffe das ergibt irgendwie Sinn

0

Gegen Heißhunger helfen langkettige Kohlenhydrate - sie machen länger satt, halten den Blutzuckerspiegel konstant und man isst dadurch auch automatisch weniger.

http://diaetcheck.net/kohlenhydrate/langkettige-kohlenhydrate/

Okey ich werde mal vorbeischauen:) Danke

2

Was möchtest Du wissen?