Wie gestaltet man die erste gesangsstunde als lehrer?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey stimmkraft ! :)

Ich bin Schülerin an einer Musikschule und kann dir da hoffentlich helfen. Das beste wäre, wenn du dein/e Schüler/in erst einmal fragst, was für Musik derjenige so hört und welches Genre er/sie am meisten singt/hört. Du könntest ebenfalls fragen, ob er/sie schon Erfahrung beim singen gemacht hat oder ob er/sie anfänger ist.

Da du ja studiert hast, wirst du bestimmt wissen, wie der Musikunterricht sonst so läuft. Da ich aber nicht weiß, was für instrumente du spielen kannst, weiß ich nicht, wie genau du das gestalten könntest. Mein Musiklehrer zb. kann Klavier spielen. Also, reden wir ein bisschen und singen uns dann zum Anfang der Gesangsstunde ein. Danach nehme wir uns ein Lied vor, dass die Stimme sehr gut trainiert.

Lass ihn/sie erst einmal etwas vor singen. Dann weißt du, ob sie/er eher in den dunklen, oder in den hohen Tönen gefördert werden muss. Ich zb. singe momentan "My heart will go on" von Celiné Dion, da ich in den Hohen Tönen sehr gut bin.

Ich hoffe, dass hat dir irgenwie geholfen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stimmkraft
18.10.2012, 18:53

Vielen Dank fuer deine Antwort, hat mir sehr geholfen. Ich spiele selbst Gitarre und bass, nur leider keine anderes seiteninstrumente. ich glaube ich werde es etwas anders gestalten. wie du gesagt hast, was wichtig ist waere seine range austesten und schaun wo seine staerken und schwaechen liegen und danach lass ich ihn einen song aussuchen der ihm gefaellt und check den song mit gitarre fuer ihn aus.

Vielen Dank Lg stimmkraft

0

hi also ich denke es ist am anfang schonmal gut es etwas locker anzugehn ich bin 14 und finde das immer gut auch mal zwichendurch was witziges oder so zu sagen dann immmer sagen was gut war un dviel loben ... hoffe konnte dir etwas helfen:) viel erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stimmkraft
18.10.2012, 18:56

Hay Danke ! werd ich sicher einbringen. Er ist 26 Jahre da darf man nicht mehr so viel gelobt werden ;-) Lg

0

Lass das! Alleine Deine Frage disqualifiziert Dich als Gesangslehrer. Um Gesang zu unterrichten, solltest Du selbst Gesangsstunden gehabt haben und dazu eine gesangs-pädagogische Ausbildung. Also bitte ... !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na, da traut sich abr einer was. Wenn du das studiert dann hast du auch die Grundlagentechniken des Gesangs studiert ? Oder Vorlesungen verschlafen ? Dann solltest du wissen was an Grundlagen wichtig ist. (Haltung Atmung usw.) Mein erster Gesanguntericht war ungefähr so: Vostellung, was sie schon gemacht hat, was sie macht, Meine persönlichen Vorlieben erfragt, Einen Song (Mit Klavierbegleitung) aus meiner Richtung gesungen, gefragt ob ich mir das so vorstelle wie es klingen soll. Natürlich war ich ganz ehrfürchtig wie sensationell das geklungen hat. Dann sagte sie dass wir das schaffen können wenn wir gemeinsam daran arbeiten. Los mit Grundlagen. einige Jahre hatte ich Unterricht. Es klingt ganz gut was ich so von mir gebe, aber leider noch immer nicht ganz so toll wie es meine Gesangslehrerin in der srsten Stunde vorgetragen hat. Viel Freude beim Untericht !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So wie du fragst und nach deinem Ausbildungsstand solltest du GAR KEINEN Gesangsunterricht geben.Auch wenn du selbst ein tolle Sänger sein sollest - gerade dann weisst du eher nicht, welche Probleme und Prinzipien da eine Rolle spielen beim Singen... Kannst du das wirklicg verantworten, zu unterrichten, wenn du offensichtlich gar nicht weißt, um was es geht??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange Du keine Ahnung hast, darfst du nicht unterrichten. Das ist Betrug an den Schülern - außer, Du unterrichtest sie gratis, um zu üben, und sie wissen das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?