Wie gestaltet man am besten das Weihnachtsfest mit Geschenkübergabe, wenn man nicht christlich ist?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

warum sollte man kein weihnachten feiern, wenn man keinen christlichen glauben hat,gerwitt??? mir geht die hutschnur hoch!! weihnachten ist für alle da, egal welcher konfession ich zugeneigt bin, oder gar keiner. wir feiern mit und ohne weihnachstmann, von jahr zu jahr unterschiedlich. meine kinder (9 und 6) sind uns auch jedes jahr dankbar, dass wir in 4 generationen einen schönen, besinnlichen heiligabend feiern. irgendwie ist aber der glaube an den weihnachtsmann bei beiden noch da. sie wissen aber dass die eltern die geschenke besorgen/kaufen und der weihnachtsmann diese dann heiligabend bringt.( diese werden von uns in dem moment schnell hingelegt, wenn sich die beiden anziehen.) das macht ihnen aber nichts, denn bei beiden wirkt der zauber der advents- und weihnachtszeit. ich finde, es kommt immer darauf an, wie es von den eltern den kinder "rübergebracht" wird. wir sind im herzen selber noch verspielte kinder und schenken jeden heiligabend familienspiele, die auch sofort von allen gespielt werden. (natürlich müssen wir schon mit der bescherung 16 uhr anfangen um alles zu schaffen.) die kinder bekommen auch immer eine spielzeug was aufgebaut oder zusammengesteckt werden muss, sodass die grosseltern, onkel und tante auch voll mit eingespannt sind. ich freue mich auch dieses jahr wieder auf weihnachten....

Genauso habe ich Weihnachten auch in meiner Kindheit erleben dürfen! Und ich will es nie nie nie wieder vermissen. Weihnachten ist anhand seiner Besinnlichkeit und des Datums allein schon ein Tag der Familie! Den kann man zwar jedes Wochenende schön gestalten aber die besinnlichkeit ist doch viel schöner mit gemütlicher Dekoration. Dann ist es einfach nur an Weihnachten etwas Besonderes!

0

Es müsste doch klar sein, das zu Weihnachten das Christkind kommt, und der Weihnachtsmann der Nikolaus ist.

0

Also ich muss mich hier nun einmal anschliessen mit den Meinungen von den meisten hier:

warum feiern wenn ihr eurem Kind nicht einmal sagen wollt warum gefeiert wird?

Ich bin ja nun auch nicht gerade gläubig erzogen und weiß auch nicht wirklich woran und an was ich glauben soll aber ich bin der Meinung es ist meine Aufgabe meinem Kind zu vermitteln das es GLAUBEN gibt! Er weiß wessen Geburt wir am heiligen Abend feiern und warum wir uns am heiligen Abend beschenken! Er hat eine Kinderbibel usw!

Ob er später daran glaubt oder nicht ist seine Entscheidung aber ich gebe ihm die Möglichkeit! Es gibt Menschen die können ohen Glauben mit beiden Beinen im Leben stehen. Dann gibt es jedoch menschen die finden Halt und Sicherheit im Glauben! Wenn mein sohn später Glaube braucht...dann habe ich ihm zumindest die Möglichkeit geboten! Wenn nicht...auch gut!

Was sagt ihr denn wenn euer Kidn fragt warum ihr feiert????

Hmmm... wenn man "keinen Glauben" hat - wieso feiert man dann "natürlich" dennoch Weihnachten...?

Du meinst sicher eher: Ihr nehmt teil am kommerziellen Teil des Festes.

Wenn Ihr das wegen der Kinder tut, macht ihnen doch einfach ein schönes Fest ohne Weihnachtsmann:

Falls Ihr einen Baum haben wollt, schmückt ihn gemeinsam mit den Kleinen, dann werden sie unter einem Vorwand aus dem Zimmer gelockt und wenn sie wiederkommen, liegen die Päckchen unter der Tanne.

Gebracht hat sie natürlich dann nicht der Weihnachtsmann, sondern es ist halt einfach eine Überraschung von Mama und Papa.

Ähm, ich will niemand zu nahe treten. Aber: Was kann man denn an Weihnachten feiern, wenn man keinen christlichen Glauben hat?

Es ist schon etwas widersinnig, Weihnachten feiern zu wollen, ohne christlichem Bekenntnis.

Als Christ feiere ich ja auch kein "Channuka-Fest" (jüdisch) oder das "Opferfest" (moslemisch).

Das Schenken spielt zudem für einen überzeugten Christen allenfalls eine sehr nachgeordnete Rolle zu Weihnachten.

Und wenn ihr nur einen "Grund" zum Schenken braucht, dann findet sich für Nichtchristen doch sicherlich etwas passenderes als ein christliches Fest.

Gibt es nicht einen Tag im Jahr, dem ich auf besondere Weise verbunden seit? - Ein ganz persönlicher Feiertag, der es wert ist, jedes Jahr aufs Neue gefeiert zu werden? Vielleicht den Hochzeitstag oder einfach nur der Geburtstag?

BTW: Der Weihnachtsmann hat nun auch überhaupt nichts mit dem christlichen Weihnachtsfest zu tun. Insofern ist es nur gut, wenn er bei Christen wie Nichtchristen in der Bedeutungslosigkeit versinkt.

Es kommt darauf an, daß die Kinder was Prägendes dabei erleben.

Laß Dich besondere Verpackungen für die Geschenke einfallen. Was unvergessliches für ein Kiddie ist ein Riesengeschenk, bestehend aus einen richtig großen Karton, als geschenk mit Knoten, mit vielen Luftschlangen drin.

Irgendwo drunter ist das richtige Geschenk, am besten nochmal verpackt...

Alle Geschenke durcheinander auf einen Haufen legen. Dann ein Geschenk nach dem anderen öffen. Immer einzeln, so geht nicht alles so unter. Jeder bekommt so mit, wer was an wen verschenkt hat und kann sich mitfreuen.

Ich würde nicht Weihnachten feiern, ohne christlich zu sein. Das macht doch keinen Sinn.

Christlich oder nicht...-jeder Mensch hat einen Glauben für sich! Den er nicht jeden Preisgeben muss! Hauptsache ist doch dass sich die Menschen wieder "lieb" haben und Glücklich in das neue Jahr starten.

0

Warum feierst Du ein christliches Fest, wenn Du nicht christlich bist?

Was möchtest Du wissen?