Wie gestaltet ihr eure Notizbücher?

5 Antworten

Ich sammle Ideen, Pläne, To-do-Listen, Zitate usw. Kategorien "was man mal machen könnte" und "was man nicht vergessen möchte". Ich gestalte allerdings nichts, ich male oder zeichne nicht etc., sondern das Notizbuch ist eher eine Möglichkeit für mich, mit dem Stift nachzudenken. Daher ist es auch meist Ende des Monats voll und wird ersetzt.

Das Tagebuch-Schreiben ist eine sehr persönliche Angelegenheit, die vor allem in der Jugend eine ganz besondere Rolle einnehmen kann und uns möglicherweise ein Leben lang begleitet. Dabei geben wir unsere Geheimnisse, Erfahrungen und Erlebnisse wider und das auch noch ungefiltert und ohne ein Blatt vor den Mund oder eben die Hand zu nehmen.

Das Tagebuch-Schreiben ist dabei eine Art Reflexion ganz unterschiedlicher Gedanken und gleichermaßen ein Speicher der vergangenen Jahrezehnte. Vor allem im Nachhinein betrachtet, kann ein eigenes Tagebuch zum heiteren Lesespaß erwachsen, wenn wir in den Erinnerungen aus vergangenen Tagen blättern.

Dennoch gibt es nicht die eine Art, wie wir ein Tagebuch schreiben sollten!

LG

ich beklebe es mit persönlichen bildern aber kann man natürlich auch welche reinkleben, obwohl das dann eher wieder was fürs tagebuch wäre

Termine, Telefonnummern, Lieder die ich nicht vergessen möchte und die ein oder andere gute Idee oder Erinnerung die mir noch nützlich sein könnte.

Ich schreibe Termine rein und dinge die ich besorgen und erledigen muss, keine Malereien oder Texte....

Was möchtest Du wissen?