Wie gestalte ich dem Hund eine möglichst angenehme Reise ins neue Heim?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zu dieser Thematik gibt es viele gute Bücher.

Besonders empfehlen kann ich dir das Buch von Martina Nau "Hunde aus dem Süden. Vom Streuner zum Familienhund".

Diese Hunde, die oft viel Negatives erlebt haben, den Menschen meist nur als Bedrohung und nicht als Freund erfahren haben, die einen überaus starken Freiheitsdrang besitzen, gelernt haben, eigenverantwortlich und vor allem eigen-entscheidlich zu leben, bringen eine derart vielschichtige Problematik mit sich, dass sich das hier einfach so gar nicht erläutern lässt.

Dazu bedarf es schon Bücher - das oben genannte ist eines davon - zudem ein sehr sehr gutes.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall muss der Hund in der ersten Zeit mit Geschirr UND Halsband (am besten ein Retrieverhalsband ohne Zugstopp) oder einem Panikgeschirr gesichert werden! Auch, wenn der Hund nicht ängstlich ist. Du weißt nicht, was der Hund durchgemacht hat, er könnte sich trotzdem z.B. vor bestimmten Männern erschrecken und dann versuchen zu flüchten. Auch wenn die Haustür geöffnet wird, sollte der Hund vorher gesichert werden. Es wäre nicht der erste Hund, der "völlig unerwartet" wegläuft. (Facebook ist voll mit entsprechenden Suchmeldungen -.-)

Und du musst Geduld haben! Wir haben unsere Straßenhunde in der ersten Zeit gar nicht groß beachtet. So konnten sie das Haus in ihrem Tempo erkunden und sich an alles gewöhnen. Wenn sie unsere Nähe wollten, sind sie von allein gekommen.

Deine Reise nach London ist alles andere als optimal! Für den Hund bedeutet so eine Reise immer Stress und davon hat er so schon genug! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JojoGiirl1
12.07.2017, 15:20

Vielen Dank

Das mit dem Sichern wenn die Türe offen ist und so daran hab ich garnicht gedacht, aber eigentlich ja logisch :0

Und meine Reise nach London ist nicht jetzt (ich infomiere mich nur so früh wie möglich) und steht überhaupt nicht fest. Ich mache die Reise dann wenn Hund und ich bereit sind (falls ich das überhaupt mit dem  Hund machen werde. Sonst habe ich liebe Eltern und auch bekannte die sich um ihn kümmern könnten für die paar Tage)

0

vorallem sollte ein Hund Zeit haben um sich in Ruhe eingewöhnen zu können. 

Deine geplante Reise 

https://www.gutefrage.net/frage/schweiz-nach-london-mit-hund?foundIn=tag\_overview

mit Hund ist daher nicht von Vorteil. 

versetz Dich doch mal in die Lage des Hundes. Er kommt in eine vollkommen neue und fremde Umgebung zu Leuten die er nicht kennt, muß sich an alles Neue gewöhnen und wird kurz danach wieder in eine fremde Umgebung verfrachtet. 

warum schaffst Du Dir einen Hund zu einem so ungünstigen Zeitpunkt an?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JojoGiirl1
12.07.2017, 14:42

Meine geplante Reise findet dann statt wann ich es will, das heisst dann wann der Hund bereit ist. Das kann in ein paar Monaten sein aber auch erst in einem Jahr.

Natürlich weiss ich, dass das alles für den Hund stress ist deshalb informiere ich mich ja auch wegen der Reise erst und mache sie dann wenn ich weiss, dass der Hund und ich dazu bereit sind!

0
Kommentar von JojoGiirl1
12.07.2017, 15:16

Ich habe mir natürlich auch erstmal Ferien genommen in denen ich viel Zeit für den Hund habe. Und auch nach den Ferien werde ich nicht so oft weg (auf Arbeit) sein. Ich nehme mir die Zeit für den Hund damit er mich und alles kennenlernen kann. (ZUHAUSE)

Keiner hat gesagt, dass ich kaum habe ich den Hund verreisen möchte.

0

Was ich ganz wichtig finde ist, dass du ihn bei einer eventuellen Pipi-Pause an einer Raststätte doppelt sicherst, also Halsband UND Geschirr und im Auto anleinen oder ausbruchsicheres Geschirr. Das wäre nicht der erste Hund der wegläuft. Gleiche Vorgehensweise zuhause.

Und sonst: Erwarte nichts und bedräng den Hund nicht. Lass ihn ankommen und hab Geduld. Stell dich darauf ein, dass er nicht stubenrein ist, kein Fertigfutter und das Leben mit Menschen nicht kennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JojoGiirl1
12.07.2017, 14:39

Vielen Dank.

Ich habe leider noch kein Geschirr für ihn da ich mir bei der Grösse unsicher bin. Eine Autoleine für den Hund habe ich und auch eine Decke auf der er gemütlich sitzen kann.

0

Was möchtest Du wissen?