Wie gesetzlich rentenversichern? Als Hausfrau

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist richtig, Erziehungszeiten bis zum 3.LJ werden wie mit Durchschnittsverdienst bewertet - wirkt rentensteigernd. Zeiten vom 3. bis 10.LJ des Kindes gelten als Berücksichtigungszeiten. Diese Zeiten wirken sich aber NICHT an sich rentensteigernd aus. Sie dienen nur dazu, ggfs. Wartezeiten zu erfüllen. Sinnvoll ist hier ein Antrag auf Kontenklärung bei der Rentenversicherung, nachdem das Kind 10 geworden ist. (Allein oder nicht alleinerziehend ist unwichtig.)

1

Ne Freundin von mir, ähnliche Situation, hat sich jetzt arbeitslos gemeldet, bezieht zwar keine Leistungen, aber es wird für sie in die RV eingezahlt. Wäre das auch eine Möglichkeit für mich?

0
25
@Lenchen2002

Da bin ich überfragt, von der gRV habe ich nur Grundkenntnisse. Am besten mal bei der DRV Bund anrufen, die Leute an der hotline haben alle Ahnung (ganz im Gegensatz zu manchem Callcenter...)

0

die vorschreiber haben alle recht!und ich leg dir noch ne riesterrente ans herz, bei 3 kindern und ohne berufstätig zu sein is das klasse! 5 euro monatsbeitrag und förderung für 3 kinder und dich, das macht viel aus!

Ja, das stimmt. Wenn du mal wieder Post von deiner Rentenversicherung bekommst, dann siehst du deinen Rentenverlauf. Dann kannst du deine Erziehungsjahre nachtragen lassen. Aber natürlich ist das alles nur anteilmäßig.

Was möchtest Du wissen?