Wie genau sind die über 300 Rentiere in Norwegen durch den Blitz gestorben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn der Boden durchfeuchtet war, dann durch die Elektrizität des Blitzes, die sich im feuchten Boden ausgebreitet hat. Blitzeinschläge töten nicht wie Explosionen - die Elektrizität dringt in den Körper von Lebewesen ein und verursacht Verbrennungsschäden an inneren Organen, Nervenschäden und tödliche Herzrhythmusstörungen.

Die Tiere sind an der "Schrittspannung" (siehe dazu Wiki) am Boden gestorben.

Sie haben alle eng zusammen gestanden als der Blitz eingeschlagen ist. Der Strom wird ja noch durch die Körper und durch den Boden weiter geleitet.

Die standen ALLE am unmittelbaren Einschlagsort! Die Herde hat sich aus Schutz vor dem Gewitter auf engstem Raum zusammengedrängt Dadurch waren sie praktisch eine Einheit. Wo der Blitz genau eingeschlagen hat, ist in dem Fall uninteressant, die Herde war ein kompakter block.

DerKleineJohnny 30.08.2016, 14:34

Aber die Verteilung der toten Rentiere sieht nicht so aus als ob es wirklich "ein Block" war...deshalb fragte ich

0

Der "Strom" breitet sich in einem gewissen Umkreis um den eigentlichen Einschlagspunkt aus.

DerKleineJohnny 30.08.2016, 14:30

Okay, danke. Dachte nicht, dass es sich dabei um einen so dermaßen großen Radius handelt.

0
Omikron6 30.08.2016, 14:32
@DerKleineJohnny

Es gab mal einen Blitzeinschlag auf einem Fußballplatz währendeines Spiels. Da hat es fast die ganze Mannschaft umgehauen.

2

Was möchtest Du wissen?