Wie genau Phimose mit Salbe behandeln?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Fabio3574,

bei der in Rede stehenden Salbe handelt es sich entweder um eine von einem Arzt verschriebene kortisolhaltige Salbe oder um eine in der Apotheke freiverkäufliche (z. B. Ebenol 0,5 %) bei dem einzucremenden Bereich handelt es sich um die Engstelle, diese liegt an der Spitze der Vorhaut, da dort ein Muskelring sitzt, der die Vorhautöffnung bei Nichtgebrauch zuhält. Dieser kann im Zuge des pubertären Wachstums nicht so weit geworden sein, dass dessen Flexibilität nicht ausreicht, die Vorhaut über die Eichel ziehen zu können. Dieser vordere Bereich ist von innen einzucremen, von außen reicht dieser Bereich ebenfalls, dort schadet aber eine großflächigere Eincremung auch nicht. 

Bei der Dehnung kommt es darauf an, auf den vorderen, verengten Bereich der Vorhaut einen Zug auszuüben und diese wiederholt unter Spannung zu setzen, hierbei aber nie so stark ziehen, dass es wehtut. Hierzu ziehst du die eingecremte Vorhaut soweit zurück, dass es spannt, aber nicht so weit, dass es wehtut. Dann kurz halten und anschließend mit dem Daumen und Zeigefinger beider Hände am oberen Rand der Vorhaut greifen und ziehen bis es spannt aber nicht so weit, dass es wehtut. Dies wiederholst du dann etwa 10 Minuten lang, wobei bei den weiteren Ziehungen nach links und rechts ein leicht zur vorherigen Position versetzter zu nehmen ist. Sollte es hierbei zu einer Versteifung kommt ist dass kein Problem, denn die Behandlung ist sowohl im schlaffen als auch im steifen Zustand durchzuführen. Nach etwa vier bis sechs Wochen sollte die Verengung überwunden sein, aber nicht zu früh aufhören, die Weitung durch die Neubildung der Haut sollte gefestigt werden.

Es ist auch möglich und grundsätzlich zu bevorzugen, wenn du dich bei einem Urologen vorstellst und dir von dem einen Therapieplan zu der verschreibungspflichtigen Salbe geben zu lassen. Dieser wäre dann konsequent von dir einzuhalten. Für weitere Fragen stehe ich hier zur Verfügung.

Fabio3574 10.08.2017, 21:12

Vielen Dank für die schnelle Antwort! Meine Vorhaut ist nicht ganz an der spitze verengt, eher etwas weiter unten. Macht das einen Unterschied bezüglich dem eincremen? Soll ich direkt nach dem eincremen dehnen oder erst mal einziehen lassen? Und zum Urologen würde ich ungern gehen, da ich erst 16 bin und ich nicht mit meiner Mutter drüber reden will.

0
Sachse69 10.08.2017, 21:38
@Fabio3574

Dieser Muskelring ist tatsächlich einige Milimeter unter der obersten Spitze der Vorhaut, das sieht man im steifen Zustand: wenn die Vorhaut gespannt wird, wird sie etwas heller bzw. man sieht den Ring. Du solltest sowieso gut eincremen, daher kannst du tatsächlich kurz warten. Wenn du nicht zum Urologen möchtest, bietet es sich an, die in der Apotheke zu bekommende Creme dreimal täglich anzuwenden, morgens und zur Nacht nur eincremen, Nachmittags/Abends in Verbindung mit der Dehnung, dadurch hat die Salbe gut Zeit, die Haut auf die Dehnung vorzubereiten und nachmittags/abends hast du die erforderliche Ruhe, die Dehnung vorzunehmen.

Die Dehnung kannst du auch ohne einen Arztbesuch machen, erforderlich ist hierbei, dass du vorsichtig genug bist und vor allem darauf achtest, dass bei der Dehnung nie Schmerz entsteht, denn der Schmerzreiz zeigt an, dass die Vorhaut zu weit gedehnt wurde und hierbei könnten Einrisse oder andere Verletzungen entstehen, die zu vermeiden sind.

Auch wenn es dir peinlich erscheint, mit deiner Mutter über dieses intime Problem zu sprechen, ein Gespräch ist wesentlich weniger unangenehm, als du dir das jetzt vorstellst. Du wurdest von ihr in deiner Kleinkinderzeit zu einem Kinderarzt gebracht, und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dieser sie darauf hingewiesen hat, dass du eine Veranlagung zur Entstehung einer Phimose hast, denn als ich meine Verengung seinerzeit behandeln lassen habe (zu meiner Zeit war die Dehnungstherapie bei Ärzten nicht so bekannt und eine Recherchemöglichkeit wie das Internet gab es noch nicht, sodass ich - nach heutigem Stand unnötigerweise - operiert wurde, mein Arzt hat mir aber durch eine Teilbeschneidung wenigstens die Vorhaut gelassen, auch wenn ich Narben behalten habe), teilte mir meine Mutter auch mit, dass sie vom Kinderarzt darauf hingewiesen wurde. Dass sie dich nicht darauf angesprochen hat, könnte daran liegen, dass ihr dieses Gespräch auch unangenehm sein könnte.

0
Fabio3574 10.08.2017, 22:24

Also ich bin mir auch nicht ganz sicher ob ich die Verengung von Anfang habe, da die Haut an der verengten Stelle leicht verdickt ist und es leicht nach Narben aussieht, wo ich mir aber nicht ganz sicher bin (die verengte stelle fühlt sich auch rauer an). Bin leicht am verzweifeln, da ich nicht weiß, was genau ich habe. Und mein erstes mal wollte ich eigentlich auch bald haben :(

0
Sachse69 10.08.2017, 23:30
@Fabio3574

Die Dehntherapie macht grundsätzlich nichts kaputt und die kortisolhaltige Salbe soll die Haut verdünnen und flexibel machen. Wenn du dir unsicher bist, ob die reicht, kannst du - wie bereits gesagt - zu einem Urologen. Eine operative Maßnahme ist grundsätzlich auch möglich, hierbei solltest du aber vor dem Hintergrund der durchaus nachteiligen oder sogar belastenden Wirkungen einer Entfernung der Vorhaut darauf bestehen, dass du deine Vorhaut behälst - die hierbei geeigneste Behandlung ist eine Triple Inzision, die aber von dir gefordert werden muss, da sie als Behandlungsoption noch nicht so verbreitet ist. 

Da die Dehungstherapie etwa vier bis sechs Wochen dauert und die Heilungsphase eine Beschneidung genauso lange ist, bringt - anders als vielfach erzählt - diese nichts und ist nur mit Nachteilen verbunden. Ob du tatsächlich eine vernarbte Vorhaut hast, oder ob sie nicht nur natürlicherweise dicker ist, weiß ich nicht, könnte dir aber ein Arzt sagen. Oder du versuchst die Dehnung alleine zu machen, reduzierst aber am Anfang die Kraft bei der Dehnung und trägst die Salbe nicht nur drei-, sondern sogar viermal auf, um die dickere Haut zu verdünnen.

Von einer sexuellen Aktivität mit der verengten Vorhaut wurde ich eher abraten, denn dies ist mit Risiken und Schwierigkeiten verbunden. So könnte das Anlegdn oder die Funktionsfähigkeit des Kondoms beeinträchtigt sein, weil du es entweder nicht anlegen kannst oder es durch die auf der Eichel liegende Vorhaut verrutscht und ggf. runterrutscht. Und im Eifer des Gefechts könnte es dazu kommen, dass die Vorhaut stärker gezogen wird als dies eigentlich geht und dann könnten schmerzhafte Einrisse entstehen, die dann zu weiteren Vernarbungen oder sogar Verengungen führen kann. 

Ich hoffe, du kannst deine Verengung überwinden und dann mit der vollen sexuellen Empfindungsfähigkeit des Penis dein erstes Mal genießen kannst. Du solltest jetzt erstmal etwas Zeit in die Dehntherapie investieren und dir hierbei die erfoderliche Zeit nehmen und mit der notwendigen Vorsicht und Achtsamkeit vorgehen, denn jetzt dauert es vielleicht zwei bis drei Monate, wo du warten musst und dehnst, wenn du zu schnell zu viel willst, musst du vielleicht doch noch beschnitten werden, da es zu Vernarbungen gekommen ist, danach musst du ebenfalls drei weitere Monate der Heilung abwarten und leidest dann die nächsten sechzig Jahre unter deiner jugendlichen Ungeduld.

Und zur Beruhigung: Eine Narbenphimose entsteht in der Regel nur infolge von mehrfachen schmerzhaften Verletzungen und Einrissen in die Vorhaut oder als Nebeneffekt mehrfacher oder chronischer Eichel- oder Vorhautentzündungen, wenn du in den letzten Jahren derartige Erkrankungen hattest, würdest du dich daran erinnern.

0
Fabio3574 11.08.2017, 18:35

Vielen Dank erstmal für all deine schnellen Antworten! Nur noch mal, dass ich alles richtig verstanden habe...: Innen und Außen eincremen und das 3 mal Täglich jeweils 1 mal morgen, mittags und abends. Und mittags 15min dehnen.

Und bist du dir wirklich sicher, dass man 3 mal täglich eincremen muss bzw. hast du dazu eine zuverlässige Quelle? Weil ich will echt nichts falsch machen und die Situation auf keinen Fall verschlimmern.

Ps: Sorry für die vielen Nachrichten, aber bei so was bin ich echt vorsichtig.

0
Fabio3574 11.08.2017, 18:37

Sorry habe noch eine Frage vergessen: Kannst du eine Salbe dafür empfehlen? Also eine die frei verkäuflich für einen 16 jährigen ist..

0
Sachse69 11.08.2017, 19:33
@Fabio3574

Es gibt zur Sicherheit nur zwei Möglichkeiten, entweder du vertraust meinen Ausführungen (du kannst auch hier unter den Stichworten Vorhaut, Vorhautverengung und Phimose nach älteren Einträgen und den entsprechenden Angaben anderer User suchen, du wirst sehen, die sind identisch mit meinen Angaben) oder du gehst zu einem Urologen und lässt dir von dem die Dehnungstherapie erklären, aber auch der wird dir etwas ähnliches sagen.

Falsch machen kannst du bei der Dehnungstherapie nicht viel, wichtig ist nur, dass du nie zu fest ziehst, weder nach unten noch nach rechts oder links. Bei der Salbe handelt es sich um eine kortisolhaltige Salbe wie z. B. Ebenol 0,5 %, die eigentlich zur Behandlung entzündlicher Hautveränderungen gedacht ist und bei der Dehnungstherapie ihrer eigentlich eine Nebenwirkung darstellende Verdünnung und Erweichung der Haut wegen eingesetzt und wirksam ist. 

Die drei mal sollten alle acht Stunden sein, daher eher morgens, nachmittags und zur Nacht. Und die Dehnung ist glaube ich nachmittags am entspanntesten, es geht aber auch vor dem Zubettgehen oder über den Tag verteilt. Die dreimal halte ich bei der freiverkäuflichen Salbe wegen deren niedrigeren Kortisoldosierung für zweckmäßig,  die höher dosierte verschreibungspflichtige würde auch zweimal täglich reichen, kriegst du aber nicht ohne Arzt.

Und kein Problem wegen der Nachfragen, es geht um deine Gesundheit, und du hast das Recht, jede Information einzuholen, die du brauchst, dafür ist dieses Forum ja da. Also viel Erfolg mit deiner Therapie.

0

Was möchtest Du wissen?