Wie genau ist das mit Urheberrechten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zum Thema Urheberrecht und Bearbeitung wurde ja schon einiges gesagt. Ich wollte noch erwähnen, dass man für viele Bilder gar nicht 5-6 Leute anschreiben muss. Es gibt Unternehmen, die nehmen einem das ab. Z.B. das von Adobe übernommene Fotolia. Da kann man die Lizenzen direkt bequem über die Adobe-Programme erwerben.

Aber auf den großen Stock-Fotos-Seiten gibt es durchaus auch genug kostenfrei verwendbare Bilder.

Ansonsten... alles selbst machen, dann weiß man woher es kommt :-).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

> Wenn ich aus irgendeinem Text eine Zeile kopiere und für mich verwende muss ich das als Zitat mit Quellen machen Bla bla... 

Richtig....

> Wenn ich bei google nach irgendeinem Bild, z.B. Frosch suche, dann darf ich das ja nicht einfach so für öffentliche Zwecke benutzten, richtig?

Richtig...

> Dort werden auf den Thumbnails irgendwelche Bilder genutzt, die sie mit ihren eigenen Bilder bearbeiten, sagen wir jetzt einfach mal ein Hund mit ner Sonnebrille, daneben ein Mitglied von Pietsmiet. Ist das dann immer noch geschützt? Weil es wurde ja bearbeitet.


Selbst nach Bearbeitung bleibt das Urheberrecht erhalten... Aber viel mehr kommt es auf die Art der Bearbeitung an... Wenn du zB. auf eine Landschaft nur einen Hund hinzufügst, ist das eigentliche Bild ja immernoch erkennbar. Der Eigentümer hätte immernoch das Urheberrecht... Wenn aber das Bild so stark umgeändert wird dass man nichts erkennt bleibt es so eine grauzone... 

Lies dich mal hier durch:

http://www.internetrecht-rostock.de/bildbearbeitung-urheberrecht.htm

Am besten ist:

Immer beim Urheber fragen bevor man ein Bild nutzen bzw umändern will...

Gruß....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eventuell kaufen sie die Bilder auch oder sie nutzen Bilder die zur freien Benutzung freigegeben wurden. Nein das verändern eines Pixel umgeht nicht das Urheberrecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht hierbei oft um die Nachvollziehbarkeit des Uhrheberrechtes. Wenn man ein Bild aus dem Internet nimmt, zB einen Frosch, wird niemand etwas sagen. Es gibt davon hunderte Bilder, schwer zu sagen woher es wirklich kommt. Und ein Bild aus Google hat ja auch wieder eine andere Quelle, die sind ja nicht wirklich auf Google.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EGitarre
25.01.2016, 11:53

Jo das weiß  ich :D

Aber ich meine: Wenn ich ein Bild nehme, dass ich irgendwo gefunden hab (Google sollte nur sagen, dass es jetzt keine spezifische Seite ist, wo vllt urheberrechtsfreie Bilder sind), ist es dann noch geschützt, wenn ich es bearbeite?

0

Was möchtest Du wissen?