Wie genau geht ein Psychologe bei den Gesprächen vor und wie soll das helfen?

2 Antworten

Psychotherapie ist wie Sport-Coaching. Es gibt eine Person von außen, die einen Begleitet und dadurch einen anderen Blick auf die Dinge (Bewegungen) des Alltags wirft, als man es selbst kann und einem dadurch spiegelt, welche Bewegungen gut tun und welche nicht bzw. woher sie kommen. Durch das Erkennen kann man dann selbst probieren, wie man die Dinge anders machen kann.

--> Der Therapeut macht das Problem nicht weg. Er zeigt es einem. Wegmachen muss man es dann alleine, aber man kriegt einen Eindruck, wie und über welchen Weg das funktionieren kann.

In den ersten Gesprächen lernt man sich kennen und er wird versuchen, etwas über dich und dein Leben herauszufinden.

Wie eine Therapie abläuft, ist von Therapeut zu Therapeut etwas unterschiedlich. Es kommt eben darauf an, was dein Anliegen ist.

Man findet in den Probesitzungen heraus, ob man sich eine Zusammenarbeit vorstellen kann.

Was möchtest Du wissen?