Wie genau funktioniert Geld Anlegen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als ersten Hinweis, nur 116 Prozent der Weltbevölkerung können richtig Prozentrechnen. Das ist nicht mal die Hälfte!

1. Du bekommst dein Zinszahlungen immer auf das Jahr berechnet und nur die kannst du dir auszahlen lassen. z.B 1000€ zu 5% macht pro Jahr vor Steuern 50€. 

2. Um von deinen Zinserträgen leben zu können benötigst du etwa 1Mio. € Bei 5% Zins würdest du ohne Steuerabzug 50.000€ pro Jahr erhalten. Davon gehen ca.24% als Quellensteuer ab bleiben ca. 38.000€ für dich.

3. Bei Aktien sieht das ganz anders aus, die können steigen UND fallen. Wenn du die falschen Aktien kaufst und die Firma "Mist baut" kann dein gesamtes Kapital weg sein. 

4. Aktien sollte der Normalbürger nur als sehr langfristige Anlage nutzen und nur mit Geld welches er nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt benötigt. Denn unter Garantie ist dieser Zeitpunkt ein schlechter Zeitpunkt und der Anleger verliert zu mindest einen Teil des Kapitals.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wonyeah
26.08.2015, 12:55

nur 116% sollte das ein Witz sein?

0

Deine Fragen sind etwas wirr. Ich verstehe sie nicht genau. Deswegen gehe ich auf deine Eingangsfrage ein:

Man Kann Geld auf verschiedene Arten und Weisen anlegen.

Manche nehmen Festgeldkonten, Immobilien, Aktien (oder andere Wertpapiere) Edelmetalle usw.

Je nach Anlage ist die Rendite, also das Geld, was du aus der Anlage bekommst, unterschiedlich hoch. Die Risiken sind jedoch auch unterschiedlich, also das Risiko, dass du Verluste machst. Wenn du beispielsweise heute Gold für 100 Euro kaufst und du es morgen für 90 Euro verkaufst, hast du 10 Euro Verlust gemacht. Deswegen musst du warten, bis das Gold beispielsweise 120 Euro Wert ist, um es dann zu verkaufen.

Und aus diesem Grunde schaut man schon auf Kurse, wenn man Aktien, Wertpapiere oder andere Anlageformen hat.

Verstehst du das?

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja wenn du dir igendwo ein Sparbuch oder ein Tagesgeldkonto holst, wird das Geld verzinstz aktuell mit 0,3-1,5%

Die Bank an der du dann dein Geld anlegst verleiht dein Geld und bekommt dafür aber noch mehr Zinsen. Das ist so die sicherste Sparvariante weil du wenig risiko hast aber auch wenig Gewinn.

Der Aktienmarkt schwankt stark und kann von einer Minute auf die andere schon komplett daneben sein. Du kaufst dir also eine Aktie wenn sie niedrig steht und hoffst sie steigt damit sie Gewinn abwirft. Sie kann aber auch fallen so das du Verluste machst, da du aber nicht hellsehen kannst, weißt du nicht wann die Aktie steigt oder fällt. Du kannst hier zwar hohen Gewinn erwirtschaften aber wenn man sich nicht auskennt, ist das Risiko einfach viel höher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wonyeah
26.08.2015, 12:53

und wie legt man dann richtig an? kommt das drauf an, in was man investiert, oder was?

0

wenn der kurs fällt, kanns ganz schnell sein, dass deine zb 1000 euro die du angelegt hast nurnoch 500 wert sind.. wenn man falsch anlegt ubd der kurs fällt, kann man schonmal verlust machen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?