Wie genau funktioniert ein Drift mit einem Auto?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt verschiedenen Techniken zum Driften.

Die einfachste, aber auch gefährlichste: man gibt in der Kurve ordentlich Gas, die Hinterräder drehen durch, vcerlieren die Haftung, das Heck bricht aus und mit Gegenlenken und weiter viel Gas driftet man durch die Kurve. Die Gefahr bei dieser Technik sind Gegenschlenker, die ein Ausbrechen zum Kurveninneren bewirken können.

Die fortgeschrittenere Technik geht so, dass man kurz falsch einlenkt, dabei die Handbremse zieht um hinten die Haftung zu verlieren und dann mit viel Gas und durchdrehnden Rädern durch die Kurve driftet.

Um Donats zu drehen, geht man etwas auf die Bremse, damit der Vorderwagen stehen bleibt und gibt so viel Gas, dass sowohl die Bremsreibung hinten als auch die Reifenhaftung überwunden wird.

Für alles braucht man aber ordentlich Leistung. Ein Leistungsgewicht von 5 kg/PS oder weniger sollte es schon sein, damit es gut funktioniert..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einem Fronttriebler kann man eigentlich auch nicht driften, bei dem braucht man die Handbremse um das Heck ausbrechen zu lassen was einem Drift ähnelt.

Zum Driften nutzt man optimal ein Fahrzeug mit Hinterradantrieb und Frontmotor, wenig Gewicht auf der Hinterachse und viel Kraft vom Motor.

Sobald das Fahrzeug in eine Kurvenfahrt geht gibt man Gas um mehr Kraft auf die Hinterräder auszuüben als Diese auf die Strasse übertragen könnten. Somit verlieren sie ihre Haftung, damit auch ihre Seitenführungskraft und das Heck des Fahrzeugs bricht wegen der Fliehkraft aus. Um weiterhin die gleiche Kurvenfahrt zu machen muss nun gegengelenkt werden, also weil das Auto mehr zum Kurveninneren zeigt muss dies mit den Vorderrädern ausgeglichen werden. Gleichzeitig muss man das Gas anpassen um den Drift aufrechtzuerhalten aber das Fahrzeug nicht zu weit ausbrechen zu lassen (irgendwann kann man nicht weiter gegenlenken und man würde sich drehen).

Es gibt Fahrzeuge die extra für Driftshows nur auf den Vorderrädern gebremst werden können. Mit denen kann man dann auf der Stelle Kreise ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was Du brauchst ist eine Menge Drehmoment und den passenden Gang und dann läuft das ganze schon fast von alleine - natürlich alle Sicherheitssysteme ausstellen.
Nicht vergessen: Heckantrieb

lg


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RefaUlm
07.01.2016, 22:52

Falsch! Ein Subaru BRZ hat nur 205 NM und kann ohne Probleme auf trockener Straße durch Kreisverkehre driften!

0

Also es funktioniert, indem du das Auto ausbrechen lässt und die Räder zum durchdrehen. Genaueres weiß ich auch nicht aber stell dir fahren auf Schnee vor, da das Auto da leichter ausbricht. Die Handbremse dient in diesem Fall zum auslösen. Zur Vereinfachung bleiben wir auf Schnee. Du lenkst stark bei einer Hohen Geschwindigkeit nach links und wirst dich drehen. Das Gas dient quasi zum Fortbewegen und das Gegenlenken wie stark du dich drehen willst. Für die Donuts musst du nicht gegenlenken und halt das richtige Maß an Gas finden. Du kannst auch mit Automatik(ohne Handbremse) und Allrad auch driften.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?