Wie genau funktioniert der "Jojo-Effekt"

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo ! Die Fettverbrennung ist ein im Körper ständig ablaufender Vorgang. Das Ausmaß hängt immer vom Grad körperlicher Betätigung und damit vom Energiebedarf ab. Aber : Dein Körper greift in der Regel nur in Ausnahmesituationen auf Eiweißreserven zurück. Dies kann bei einer Nulldiät oder Ausdauertraining der Fall sein. Das ist auch der Grund, warum dann neben den Fettpolstern auch die Muskeln schrumpfen. Diese bestehen nämlich größtenteils aus Eiweiß. Ist man wieder normal oder setzt das Training ab folgt Jo-Jo.

Oder mal leicht verständlich ausgedrückt :

Jo-Jo: Wer macht schon bis ans Lebensende Diät? Kaum einer. Man macht eine Diät oder hungert. Man hat dann viel Fett abgenommen und etwas Muskelmasse. Dann ernährt man sich wieder normal. Was passiert? Das Fett kommt wieder, meistens sogar etwas mehr. Die Muskelmasse kommt nur zum Teil wieder, der Rest wird durch Fett ersetzt. Jetzt hat man mehr Gewicht und einen höheren Fettanteil. Und es fehlt Muskelmasse, die sonst permanent Fett verbrennt.

Wichtig ist Sport - beim Abnehmen auch für Deine Haut.

Je mehr Dein Abnehmen übe Sport erfolgt desto besser gegen Jo-Jo und für die Haut.

Auch gesuender-abnehmen.com stellt in einem Artikel fest : "Sport kann Jojo-Effekt verhindern" und kommt zu dem Resultat : " Fazit: wer sich bewegt entgeht der Jojo-Falle".

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Jojo-Effekt kommt hauptsächlich daher, dass bei verkehrten Diäten (zu wenig Eiweiß und/oder zu wenig Sport) viel Muskelmasse abgebaut wird. Dadurch sinkt der Grundumsatz bzw. das Ausmaß, in dem der Körper Kalorien verbrennen kann. Was natürlich schlecht ist, wenn man nach der Diät genauso isst wie davor - mit weniger Muskeln.

Wenn du Kohlenhydrate reduzierst wirst du aber keinen Speck ansetzen. Sondern eher (wieder) Muskeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probier es doch einfach aus. Wer sollte Dir das vorher sagen können wenn Du jetzt alles das was Du Dir monatelang verkniffen hast reinschaufelst Du kannst zunehmen oder so bleiben und Dich einpendeln vom Gewicht her. Wieso hast Du eigentlich solche Komplexe dass Du Dir dermaßen Gedanken über das Körpergewicht machst hast Du darüber mal nachgedacht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lemakuemmel23
01.09.2014, 17:31

Ich weiß, dass ich mir zu viele Gedanken darüber mache aber diese Sorgen sind nun mal da, da kann ich nichts für und es ist wie es ist :)

0

Heißhunger ist die Reaktion deines emotionalen Gehirnes, sowie den Stoffwechsel, auf den Entzug von FETT bzw. leicht verdaulicher Kohlehydrate, wie Schokoriegel, Muffins, Süßigkeiten, Pizza, Cola, Limonaden. Den diese leicht verdauliche -Kohlehydratreiche -Speisen können eine verhängnisvolle Insulin Schaukel auslösen. Dein Blutzuckerspiegel steigt schlagartig an und führt zu sehr hohem Insulinausstoß. Dadurch fällt der Blutzucker wieder steil ab, der Körper ist nun unterzuckert und meldet nun folglich Heißhunger. Das heißt: DER NÄCHSTE SCHNACK BITTE!!

Weiterhin kommen Faktoren wie Hormone & Botenstoffe dazu. Den deine Fettzellen geben Ständig ca. 600 Entzündung' s fördernde Botenstoffe - die Adipokine u.a. (Tumornekrosefaktor-Protein-1, Interleukin-6 oder Progranulin usw. ab - und signalisieren deinem Körper unter anderem auch das er Fett braucht. Die meisten dieser Adipokine befinden sich im Viszeralfett, vor allem im inneren der Bauchhöhle.

Ergo kommt der JOJO wieder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lemakuemmel23
01.09.2014, 21:14

Und was heißt das jetzt für meine Figur? :D Wenn ich es richtig deute, willst du mir damit sagen, dass ich eigentlich nichts zu befürchten habe solange ich den Heißhungerattacken stand halten kann, richtig?

1

Der Jojoeffekt kommt nur dann, wenn du ganz normal isst und keinen Sport machst! Also wird bei dir ja wohl dieser Effekt nicht eintreten! LG Alexa ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?