Wie genau funktioniert das mit der Begleitperson (B17)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Darf die Begleitperson nur gar keinen, einen oder bis drei Punkte in Flensburg haben?

Die Begleitperson darf bei ANTRAGSTELLUNG nicht mehr als einen Punkt haben.

Später nachdem die Begleitperson in der BF17 Bescheinigung eingetragen ist, kann die Begleitperson auch mehrere Punkte haben und darf als Begleitperson tätig sein. Nur bei einem Fahrverbot oder gar Entzug der FE hat es sich als Begleiter erledigt ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darf die Begleitperson nur gar keinen, einen oder bis drei Punkte in Flensburg haben?

Die Verwirrung kommt vermutlich daher, dass das Punktesystem umgestellt wurde. Mit der "alten" Regelung durfte die Begleitperson  3 Punkte haben, im neuen System einen.

Man darf dann nur mit dem Auto der Begleitperson fahren, aber muss die
Begleitperson ihren "Schützling" in die Versicherung aufnehmen?

Hm. Dazu rufst du am besten bei der entsprechenden Versicherung an. Bei einigen Versicherungen ists so, dass dann quasi die Begleitperson als "Fahrer" gilt und man den 17-jährigen nicht extra bezahlen muss. Aber ich würde das auf jeden Fall bei der Versicherung angeben, dass da ein BF17-Fahrer dazu kommt. Und zwar bei allen 5 Begleitern :)

Bei der Versicherung meiner Mutter wars übrigens so: Auf jedes Auto, das auf meine Mutter versichert war, während das BF17 lief, war ich danach (also mit 18) automatisch kostenlos mit versichert! Das hat sich versicherungstechnisch voll gelohnt! :)

Darf ich mit dem B17 Führerschein auch Roller fahren, wie mit normalem Führerschein?

Ja darfst du :) Ich hab das Jahr voll ausgenutzt, weil wir sowieso noch nen Roller zuhause rumstehen hatten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siggibayr
19.04.2016, 15:04

.....kommt auf den Roller an. Einen Roller mit z.B. 125 ccm darfst du nicht fahren. In deiner BF17 ist nur die Klasse AM enthalten und da ist bei 45 km/h bbH und max. 50 ccm Schluß.

1
Kommentar von Crack
19.04.2016, 15:14

Bei einigen Versicherungen ists so, dass dann quasi die Begleitperson als "Fahrer" gilt

Nein, ist ja keine Fahrschule.

0

Was möchtest Du wissen?