Wie genau funktioniert das Geiger-Müller-Zählrohr und was sind beim Zerfall die Impulse pro minute?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Jeder zerfallende Atomakern sendet irgendein Strahlungsquant aus. Wenn dieses Quant auf das Zählrohr trifft, dann gibt das einen Count. Je mehr davon in einer bestimmten Zeiteinheit (z.B. in einer Minute) beobachtet werden, umso mehr radioaktives Material ist da.

Natürlich landen bei weitem nicht alle Quanten im Zählrohr. Manche werden vorger in der Luft absorbiert oder verpuffen an der Verkleidung des Zählrohr. Die meisten haben sowieso gar keine Chance, den Apparat zu treffen, sondern werden ganz wo andershin abgestrahlt.

Die Impulse pro Minute erlaubt zwar relative Aussagen, aber sie sagen noch nicht viel darüber aus, wieviel radioaktive Substanz eigentlich da ist.  Das muß man schätzen oder (bei penibel gleichem Versuchsaufbau) mit einer Probe bekannter Radioaktivität eichen.

das meiste weiß ich

aber die Funktionsweise nicht? Und falls nein - verstehst du den Wikipedia-Artikel (https://de.wikipedia.org/wiki/Z%C3%A4hlrohr), und ggf. was hiervon nicht?

Gemessen wird die Aktivität. Jedes Knacken im Lautsprecher steht für einen zerfallenen Atomkern.

(In Wahrheit stimmt das nicht so ganz. Aber wir lassen die Totzeit jetzt mal außenb vor.)

WaitNessie 09.12.2015, 13:53

Okay, danke.. Aber was sind jetzt die Impulse pro Minute?

0
Papabaer29 09.12.2015, 13:55
@WaitNessie

Wie oft es pro Minute knackt. (Also grob die Anzahl der Kernzerfälle pro Minute)

0

Was möchtest Du wissen?