Wie genau fülle ich diese Überweisung/Zahlschein aus?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

zahlungsempfänger muss fast das unterenhmen sein, denn sonst wird es schwierig. du meinst vl den sachbearbeiter, aber in die3sem fall bitte das unternehmen reinschreiben, da dieses auch der kontoinhaber ist (u wenn du gar keine idee hast, in die 1. zeile das unternehmen, 2. zeile den namen) ;) bzgl. Rechnungsnr ist es egal, die buchhalter sind normalerweise so flexibel, dass sie es erkennen, egal in welcher form die rechnungsnr. da steht. du kannst acuh Re-Nr. xxx schreiben, wenn der Platz fehlt. wichtig nur bei einer inlandüberweisung reicht die KOntonr u die bankleitzahl, bei einer überweisung ins ausland unbedingt IBAN und BIC verwenden :)

Hallo KayKay1894,

in das Feld "Kontoinhaber" gehört natürlich der Name des Inhabers des Kontos - die Bezeichnung kann schon 'mal von der Firmenbezeichnung abweichen.

Die Rechnungsnummer trägst Du unter Verwendungszweck ein und ich würde komplett "Rechnung Nr. 2013-15-102" eintragen.

Gruß Gremlin491

Ob Du Kontoinhaber oder Firma reinschreibst spielt keine Rolle, denn das wird nicht überprüft. Hauptsache ist, dass die Bankverbindung stimmt. Die Rechnungsnummer schreibst Du unter Verwendungszweck rein, z.B. mit ReNr 2013-15-102 und Datum der Rechnung.

Als Zahlungsempfänger schreibst du das Unternehmen rein, und die Rechnungsnummer schreibst du bei Verwendungszweck hinein, alle 3 Möglichkeiten sind zulässig.

Als Empfänger nimmst du den Namen der bei der Kontonummer auf der Rechnung steht. Rechnungsnummer kürzt man mit Re. Nr. ab. Also Re.Nr.2013-15-102

  1. Das ist doch bei Rechnungen eins und dasselbe.
  2. Egal, Hauptsache es steht die Nummer dort.

Was möchtest Du wissen?