Wie gelingt es mir, dass mein Fuß beim Reiten nicht aus dem Steigbügel rutscht?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

es liegt in so einem fall meist nicht an den steigbügeln bzw. deiner fußhaltung, sondern am sitz insgesamt... was du beschreibst, passiert, wenn man noch nicht losgelassen sitzt und in die bewegung des pferdes elastisch mitschwingt, sondern im becken und (dadurch) auch mit den beinen klemmt... wenn du ein schulpferd reitest, das den rücken nicht hergibt, hast du noch zusätzlich probleme mit dem aussitzen im trab oder galopp... um dir zu helfen bräuchte es ein pferd was dich sitzen lässt und eine "taktik" des übens, bei der du zunächst erstmal immer nur ein paar trabtritte oder galoppsprünge aussitzt und sobald du (oder deine reitlehrerin) merkst, dass du anfängst zu klemmen wieder durchparierst, dich wieder locker zurechtsetzt und dann erneut antrabst/angaloppierst, solange bis du es immer ein bisschen länger schaffst im becken locker zu bleiben, dann sind deine beine nämlich von selbst tief genug um nicht aus den bügeln zu rutschen... am besten wäre dieses erfühlende üben erstmal an der longe zu machen, so dass du dich voll auf deinen sitz konzentrieren kannst

hmm...wenn du nicht gesagt haettest das du es machst haett ich gesgat: fersen nach unten. das war bei mir beim aussitzen ne zeit auch so. das hat meistens mit dem sitz zutun, um so besser ich dann geritten bin desto besser konnte ich ein pferd aussitzen dann ging es leichter..

achte das du am tiefste punkt der sattel sitz und die beine lange machst, also die knie nicht hochziehst, und die absätze runter drückst. ich nehme an das du diesen probleme im trab hast, beim aussitzen. mit schwingenden hüfte, abfedernde absätzt wird es dir nicht mehr passieren. ich setze voraus das die bügel länge stimmt

ICh würde dir raten, die steigbügel erstmal kürzer einzustellen. dann musst du darauf achten, dass du dich nicht an den steigbügeln "festhälts", denn dazu sind sie nicht da. du musst locker sitzen, am besten ist, wenn du mal, um deinen sitz zu verbessern, ohne steigbügel reitest. das ist wirklich hilfreich! viel glück!

Die Steigbügel dürften zu lange eingestellt sein. Bitte binde den Fuß auf keinen Fall an den Steigbügel, denn das ist gefährlich! Du kannst versuchen, die Sohlen Deiner Stiefel mit etwas Haarspray nicht mehr so rutschig zu machen ... und wie gesagt: die Steigbügel kürzer einstellen.

pizunda 10.04.2010, 14:16

wenn die steigbügel beim leichttraben nicht zu lang sind, dürften sie es beim aussitzen auch nicht sein... viele ziehen beim aussitzen die knie hoch, weil der sitz noch nicht losgelassen ist (siehe meine antwort von 13:13)

0

kann es sein, dass die Steigbügel zu lang sind? mach sie doch beim aufsatteln etwas kürzer und versuch es so.

Dann hast Du die Steigbügel wahrscheinlich nicht richtig eingestellt. Sie werden zu lang sein.

die steigbügel sind bestimmt zu lang! was für schuhe hast du? ich bin eine weile mit tzurnschuhen ohne profil geritten und bin auch rausgerutscht!

Was möchtest Du wissen?