Wie gelingt die perfekte "Marmorierung" beim Marmorkuchen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich fahre nach der Schichtung der einzelnen Teigmassen einfach mit einer Gabel spiralförmig durch den Teig. Immer wieder zwischendurch absetzen. Klappt prima und sieht später auch toll aus. So machen's bestimmt auch die Profis... ;-)

Erst eine Schicht hellen Teig in die Kastenform, dann die dunkle Schicht. Dann mit Stricknadel sprialförmig 1-2 mal quer durchziehen.

meine mutter tut immer 2 schichten in die kuchen form und verquirlt die dann mit einer gabel. aber nnicht zu doll umrühren, sonst hast du hellbraunen kuchen ohne marmorierung ;)

Den Teig ungleichmäßig abwechselnd nebeneinander und auch übereinander in die Form tun. Je ungleichmäßiger, desto mehr kommt der Marmoreffekt.

Das Zebra- Muster sieht doch bestimmt sehr elegant aus.
Ich schichte die 2 Teigsorten übereinander und hebe mit einer Gabel vorsichtig spiralenförmig den unteren Teig nach oben. Dabei drehe ich die Form. Das geht so ähnlich wie Eischnee- Unterheben.

Was möchtest Du wissen?