Wie Geld verdienen und welt sehen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Du könntest damit beginnen nachzuforschen (z.B. im Internet, auf Ausbildungsmessen, bei Infoveranstaltungen von Universitäten und Fachhochschulen, bei der örtlichen Industrie- und Handelskammer, usw.) mit welchen Berufen es möglich ist, in verschiedenen Ländern zu arbeiten und welche Berufe Dir Spaß machen würden.

Diese Berufe könntest Du auflisten und im Anschluß daran herausfinden, welche Berufsausbildung und/oder welches Studium zur Ausübung dieser Berufe erforderlich wäre. Danach wäre wichtig für Dich zu prüfen, ob du die Voraussetzungen mitbringst, um die jeweilige Ausbildung bzw. das jeweilige Studium aufzunehmen. Anschließend könntest Du weiter nachforschen welche Wirtschaftsunternehmen oder Einrichtungen, usw. international arbeiten und ob es Möglichkeiten gäbe, während der Ausbildung oder während des Studiums ein (Ferien)Prakltikum in solch einem Unternehmen zu absolvieren. Dies wäre dann schon ein guter Anknüpfungspunkt für eine vielleicht mögliche spätere Anstellung und hätte den Vorteil, dass Du auch schon Erfahrungen in solch einem Unternehmen sammeln könntest.

Anhand aller gesammelten Informationen kannst Du die besten Möglichkeiten herausfinden, Dich für die eine oder andere Variante entscheiden und Dich dann ganz konkret für diese Ausbildung bzw. für dieses Studium bewerben. Gespräche mit Freunden und/oder der Familie werden dabei sicherlich auch hilfreich sein.

VG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mauerfuchs
25.08.2012, 10:23

@ Erdbeere3000: Danke für das Sternchen. :-)

0

Ohne jetzt den Spielverderber geben zu wollen:

Ich denke, du solltest dich mental darauf vorbereiten, daß es nicht ganz so laufen wird, wie du es dir erträumst. Du hast dir lauter teure Städte ausgesucht und hast nach deinem Abi nun nicht wirklich große Qualifikationen vorzuweisen. Du kannst ein Auslandsstudium anstreben, aber auch das geht ins Geld, arbeiten fällt dann auch über weite Strecken flach. Eine Ausbildung wird nicht dazu führen, daß du groß rumkommst. Und wenn du per Work und Travel deine Jahre im Ausland verbringst, wovon willst du dann anschließend leben? Willst du dein ganzes Leben lang unterwegs sein? Was ist, wenn du irgendwo seßhaft werden willst, vielleicht eine Familie gründen willst? Dann hast du keine vernünftige Ausbildung, Probleme, eine feste Stelle zu finden, noch dazu eine, die vielleicht auch eine Familie ernähren kann. Ich fürchte, du solltest deine Träume ein wenig an die Realität anpassen und v.a. auch deine Ausbildung in den Vordergrund stellen, bevor du irgendwann mit leeren Händen dastehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siller
22.08.2012, 18:43

Meine Rede.

0

ich bin mir nicht sicher, ob das hier vielleicht auch etwas für dich wäre : es nennt sich wwoof und es ist eine weltweite organisation, das heißt auf der ganzen welt gibt es höfe die nach arbeitern suchen dafür darfst du bei ihnen wohnen . die höfe werden dabei kontrolliert, das heißt es kann nicht passieren das du irgendwohon kommst wo es dreckig ist und so weiter. es gibt dabei auch eine betimmte anzahl an stunden oer arbeiten die du machst, das heißt du hast auch freizeit. teilweise gibt es auch höfe, wo du die möglichkeit hast einen sprachkurs zu machen , wenn du beispielsweise nach frankreich willst aber kein wort französisch sprichst. so ich hoffe ich konnte dir vll helfen .. unten ist noch ein link von der seite, da kannst du dir es nochmal richtig durchlesen wenn du interesse hast lg http://www.farmarbeit.de/index.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sakura09
22.08.2012, 17:36

"wwoof" = "World Wide Opportunities on Organic Farming".

0

Fang jetzt schon kräftig zum sparen an. Ein Notgroschen ist immer was sinnvolles. Ich arbeite zurzeit im Familienbetrieb und wohne daheim. Hab also keine Fixkosten (bin 16). Wenn ich in 2 Jahren ausziehe werde ich n haufen geld angespart haben, da ich immer 2/3 von meinem Gehalt auf n Sparbuch einzahle. Wenn du jeden Monat 20-50 € einzahlst hast du nach 4 Jahren auch einiges zusammengespart. Dann kannst deine Reisen sicher gut finanzieren. Im Ausland kannst du dann auch als Au Pair arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich will dir die Hoffnung nicht nehmen, aber so wie du haben schon viele gedacht. Die große Welt bereisen, die Luft der Großstädte schnuppern, das große Geld verdienen, alles sehen und erleben wollen... spätestens wenn der erste feste Partner ins Leben tritt (was zwischen 18-22 sehr gut sein kann) entpuppt sich das ganze als Seifenblase. Denn ein Partner wird das nicht mitmachen, außerdem wirst du dann von alleine bodenständig und nicht umher reisen wollen, während dein Partner daheim sitzt. Da denkt man ganz plötzlich anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Erdbeere3000
22.08.2012, 22:13

klar du hast recht;) bin halt erst 14 und es ist eine traumvorstellung! Doch man soll die Hoffnung ja nie aufgeben! Erstmal erfülle ich mir meinen größten Traum: Ich gehe nächstes jahr ein jahr nach amerika- high school year;) Mal sehen was nach dem abi dann kommt;)

0

An deiner Stelle würde ich einen Studiengang/ eine Ausbildung wählen, die es dir ermöglicht in vielen verschiedenen Ländern zu arbeiten. Ich habe mich für den Bereich Hotel & Tourismus- Management entschieden. Auch wenn meine Ausbildung zum größeren Teil in Deutschland stattgefunden hat, konnte ich meine Praktika (1x3, 2x5 Monate) alle im Ausland verbringen. Natürlich kostet die Ausbildung/ das Studium Geld, aber es gibt auch verschiedenen Möglichkeiten der Förderung, gerade bei Auslandspraktika. Das Beste ist - danach hat man einen Beruf mit dem man "überall auf der Welt" arbeiten kann.

Das Schwierigste ist dann nur, sich entscheiden zu müssen, wo man hingeht.

Einfach nur bis Mitte 20 reisen und Aushilfsjobs annehmen, ohne irgendeine Form von Ausbildung zu absolvieren, würde ich nicht machen. Irgendwann hast du vielleicht keine Lust mehr, so zu leben und stehst dann ohne Berufsausbildung da.

Mal abgesehen davon, funktioniert es nicht, einfach als Ungelernter z.B. nach New York zu gehen und sich Arbeit zu suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht, ob das deiner Vorstellung entspricht, aber schonmal was von Work and Travel gehört? Das sind Zusammenschlüsse, wo ein par Leute (meist jüngere), ab 18 glaub ich, für z.b. 1 Jahr in ein anderes Land fliegen und sich dort selbst versorgen müssen und Geld verdienen, dabei unterstütz sie diese Organisation und hilft ihnen bei Fragen. Klar, es sind nun nicht die tollsten jobs und du wirst vermutlich auch nicht in einem super schicken Hotel untergebracht sein, sondern in z.B. einem Gästezimmer, aber wenn dir das nichts ausmacht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LanaXX
22.08.2012, 17:44

Ein klassisches Work & Travel Visum bekommst du allerdings nicht in allen Ländern. Ich habe selbst ein Jahr Work und Travel gemacht und es war das vielleicht schönste Jahr meines Lebens. Aber ich würde nicht dazu raten, jahrelang Work & Travel zu machen. Es sei denn, es macht einem nichts aus, jahrelang nur Hilfsarbeiten auszuführen. Ich kenne auch Leute, die das 2 Jahre lang gemacht haben. Aber spätestens nach den 2 Jahren hat es denen dann auch gereicht und sie haben doch studiert oder eine Ausbildung angefangen. Ich habe mich irgendwann auch nur noch danach gesehnt, auch mal meinen Kopf wieder ein bißchen anzustrengen und was zu lernen.

Übrigens: Kann auch gut sein, dass du in einem 10er Dorm untergebracht bist ;). Auch das ist so ein Punkt, der viele Leute nach einer gewissen Zeit stört.

0

Tolle Idee! Ein Wunschtraum!

Ein Studium ist mit diesem vagabundierenden Leben aber kaum vereinbar. Daher: erst studieren, dann vagabundieren!

Der einzige Beruf, den ich kenne, bei dem das wunderbar geht, ist Diplomat. Mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium kommst du in den Höheren Dienst. Dann könnte sich dein Traum erfüllen: alle paar Jahre ein neues Land, richtig dort leben und arbeiten, interessante Leute kennenlernen, genug Geld verdienen, um dich überall umzusehen.

Guckst du hier:

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/AusbildungKarriere/AA-Taetigkeit/HoehererDienst/Uebersicht_node.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erstens kommt es anders, zweitens als man denkt, mach erst mal Dein Abi und dann stell die Frage erneut hier

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such dir am besten einen Job der was mit reisen zu tun hat. du bekommst dann zwar vorgegeben wohin du gehst, aber wenigstens kommst du rum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das entspricht jetzt vieleicht nicht ganz deinen Vorgaben aber als Hoteltester kommst du rum und das in super Hotels, Nachteil: du mußt viele Fragen ausfüllen! Und lange bleibst duda dann auch nicht aber es ist genug Zeit um die nähre Umgebung zu erkunden. ...........................................................................................................................................

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast meinen Traum ausgesprochen. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Erdbeere3000
22.08.2012, 16:01

ich finde diese Vorstellung so wundervoll! Klar muss man neu liebgewonnenes, freunde etc. zurücklassen. Dafür kommt man so mit 25 back to germany und spricht perfekt englisch, französisch und ist reich an erfahrung;)

0

Auf einem Kreuzfahrtschiff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?