Wie Geld habt ihr monatlich zur Verfügung?

Das Ergebnis basiert auf 31 Abstimmungen

100-1000€ 45%
3000-5000€ 26%
ü. 10.000€. 16%
1000-3000€ 6%
5000-10.000€ 6%

Zähl zu "nach allen Abzügen" auch Essen, Mobilitätskosten und Anschaffungen?

Nein, Fixkosten. Essen etc. variiert ja.

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
3000-5000€

Ca 2500-3000 bleiben nach Fixkosten. Da wir keine Miete zahlen halten sich die Fixkosten mit ca 1000€ im Rahmen.

100-1000€

Meine Fixkosten variieren nicht wirklich, das kann ich mir gar nicht leisten. Ich zahle Klamotten so auf Raten ab dass der Betrag beinahe immer gleich bleibt, von daher habe ich mit diesen "nach allen Abzügen" 200-250 Euro, wovon 160-180 ins Wochenbudget gehen, also Essen und derlei, dann 20 für die monatliche Mobilität für meine Arzttermine und der Rest ist dann Bücher, Tabak, mal einen Döner essen oder doch noch einmal mehr mit der Bahn fahren.

Habe während meiner Ausbildungszeit auch auf Pump gelebt und habe jeden Cent 10x umgedreht. Mir ist das ausrechnen z.B. während dem Einkauf auch geblieben 🤷🏼‍♀️ Obwohl ich vielleicht nicht mehr so drauf schauen müsste... man lebt nicht glücklicher mit mehr Geld 💰 Du wirkst verantwortungsvoll und bedacht. Danke für die Antwort.

0
@CloudyDays1706

Ich denke schon dass die Tatsache dass man nicht ausrechnen muss wann man es sich leisten kann zum Arzt zu gehen, Zuzahlungen zu Medikamenten zu leisten und/oder dass man einfach mal seine Freunde sehen kann ohne abzuwägen was man in der Woche danach essen will wesentlich glücklicher macht. Es ist Stress der wegfällt.

0
@Kabisa

Vielleicht. Aber es gibt dann andere Probleme. Wie du meinst. Wie gesagt hatte ich selber kein Geld und habe mein ganzes Erspartes verbraucht, da ich monatlich 300€ minus gemacht habe und ich war damals glücklicher als jetzt.

0
3000-5000€

"Ich bin tägl. in einer negativen Grundstimmung, stehe immer kurz vor dem Weinen, habe das Gefühl mir wächst alles über den Kopf, mache dadurch Fehler und stresse mich dadurch noch mehr in diese Fehler rein. Ich habe keine Hobbys mehr (auch Corona bedingt), kaum positive Gefühle. Ich denke tägl. nur über Probleme, die kommen könnten, nach. Ich habe kein Selbstwertgefühl oder Selbstbewusstsein mehr."

Ich sage immer, Geld ist wirklich nicht alles. Wenn ich mir Deine Probleme so durchlese denke ich: Lieber was weniger Geld und ansonsten alles im grünen Bereich.

Geld macht nicht glücklich, das ist mir bewusst :) war ja auch nicht die Frage.

0
@CloudyDays1706

Die Frage habe ich allerdings trotzdem beantwortet, auch wenn ich zusätzlich noch was dazu geschrieben habe.

0
@AngiedieSchlaue

Ja, ist ja i.O. aber psychische Situation hat nicht immer zwingend was mit finanzieller Situation zu tun 😀

0
3000-5000€

Alleinverdiener aber gebe meiner Mutter einiges davon weil ich nicht annähernd so viel brauche

Wobei ich dieses Jahr 10000+ hätte ankreuzen können bei diesem vorhersehbaren Börsenjahr 😄

100-1000€

250 für sparen in Monat.

Was möchtest Du wissen?