wie gelangt man zu einer echten scheißegal Halltung?

2 Antworten

Ich gebe dann mal als Zen-Buddhist meinen Senf ab:

Eine "Scheißegal-Haltung" sollte nicht mit "Ausgeglichenheit" oder "Gleichmut" verwechselt werden. Erstere würde nämlich auch Faulheit, Passivität und Egoismus unterstützen.

Es geht dir offenbar darum, das Leistungsdenken und deine Erwartungen loszulassen

Das kann man beispielsweise durch die Beobachtung des Atmens in der Atemmeditation, wie sie unter anderem im Buddhismus gelehrt wird.

Setze dich einfach gerade, unverkrampft hin, auch ruhig auf einen Stuhl, aber ohne dich anzulehnen. Schließe die Augen. Lege die Hände locker in den Schoß, lass die Schultern fallen, entspanne dein Gesicht Und jetzt beobachte einfach deinen Atem.

Entweder wie er durch die Nasenlöcher streicht, oder aber, wie der Bauch sich hebt und senkt. Einatmen...Ausatmen...Einatmen...

Wenn du merkst, dass dich Gedanken ablenken, dann wehre dich nicht dagegen und versuche nicht sie zu verdrängen, sondern richte deine Aufmerksamkeit einfach wieder auf deinen Atem.

Du musst nicht besonders tief oder langsam atmen - lasse lange Atemzüge einfach lang und kurze einfach kurz sein. Einfach atmen

Immer wenn du merkst, das zuviel Gedanken aufkommen und du geistig vom Atmen weg bist...richte deine Aufmerksamkeit einfach wieder zurück auf deinen Atem.

Das musst du nicht lange machen, für den Anfang reichen fünf Minuten. Stell dir einfach den Timer auf deinem Handy, so dass du nicht auf die Uhr gucken musst.

Die Frage: Wie soll das ganze helfen?

Eigentlich bringt das natürlich gar nichts. Du wirst dadurch nicht besser, klüger oder weiser. Aber es gibt die Möglichkeit, ganz im Moment zu sein.

Normalerweise denken wir darüber nach was wir wollen und müssen und planen geistig voraus:

"Gleich Essen machen...Tasche packen...Morgen der Beste im Sport werden... und übermorgen am besten die ganze Welt retten"

Wenn man stattdessen den Atem beobachtet, dann bleibt man ganz im Hier und Jetzt, es gibt kein Ziel...kein Plan...nur einfaches Atmen.

Wenn man das regelmäßig übt, dann entwickelt man in der Tat eine gewisse Gelassenheit und Gleichmut...einfach weil man alle Dinge so sein lässt wie sie sind...und atmet.

Vielleicht war das ja hilfreich. :-)

danke... ja war es... erst heute wieder hatte ich eine begenung mit einer frau die mich schon interessieren würde. nur schweifen in solchen momenten meine gedanken dann wieder viel zu weit vorraus ansatt einfach den moment zu genießen.

das problem ist das das bei mir mit den unverkrampft UND aufrecht sitzen bei mir nicht so gut klappt. ich bekomme da dann immer son fieses stechen udn ziehen im rücken.

hatte heute meine erste ashtanga yoga stunde und hoffe das mir yoga zusätzlich zum fitnessstudio hilft meinen rücken zu stärken.

ist anlehnen denn wirklich soooo schlimm?

ach und wenn es nicht wehtut dann deshab weil ich ganz langsam wieder zusammen sacke udn es nicht merke.

0
@Horst85

Das Anlehnen begünstigt, dass man schläfrig wird.

Sobald man in der Konzentration nachlässt und etwas "zusammensackt", hat man Kontakt mit der Rückenlehne und durch das leichte anschmiegen setzt eine Art Behaglichkeitsreflex ein.

Es geht aber auch nicht darum, stramm wie ein Soldat zu sitzen,

Die Wirbelsäule hat von Natur aus eine geschwungene Form, deshalb verursacht steif sitzen auch Schmerzen - es ist unnatürlich.

Auf dieser Grafik sieht man gut, dass die Haltung auch aufrecht sein kann, ohne steif dazusitzen.

https://1.bp.blogspot.com/-o22U7kn2EHM/UA4SrR_lqHI/AAAAAAAAAFg/B7d16v3Nm3M/s1600/meditation.jpg

Es ist also völlig natürlich, wenn das Becken beim Sitzen leicht nach vorne kippt - "so als wolle der After die Sonne betrachten".

Das ist auf westlichen Stühlen, die über eine ganz waagerechte Sitzfläche verfügen, nicht ganz einfach, deshalb kann das aufpolstern mit einem zusammengefalteten Handtuch die Position erleichtern.

Wenn man dann das Kinn zurückzieht und die Schultern fallen lässt, sitzt man aufrecht, ohne die Wirbelsäule übermäßig zu belasten.

Ich meditiere seit über 20 Jahren und hätte mir sicher schon einen Haltungsschaden geholt, wenn ich falsch gesessen hätte. ;-)

Hoffe, die Ergänzung war hilfreich.

0

ich kenne da ein paar pharmaka..........

DDR3 aufrüsten oder zu DDR4 wechseln?

Momentan ist der Corsair Vengeance 2x4GB 1600mhz CL9 Ram-Speicher in meinem Pc verbaut. Ende dieses Jahres, anfang nächsten Jahres würde ich gerne meinen Pc komplett umrüsten (Vega- oder Polaris-GPU und Zen-CPU). Würde sich ein Wechsel auf 16GB DDR4 lohnen oder sollte ich lieber bei DDR3 bleiben und einfach den Ram auf 16GB erweitern?

Freue mich auf hilfreiche Antworten

...zur Frage

Augen auf oder zu bei der Meditation?

Als ich anfing zu meditieren, hielt ich die Augen immer geschlossen. Dann begann ich mit Zazen, dort wurde mir beigebracht, man solle sie offen halten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand ich es ganz hilfreich, um wach zu bleiben, andererseits habe ich etwas Bedenken, dass meine Augen dann nicht richtig entspannen. Wie haltet ihr's und warum?

...zur Frage

Was ist jetzt eigentlich der Unterschied zwischen Rinzai und Soto Zen?

Außer, dass in einer Tradition zum Raum meditiert wird und in der anderen zur Wand. ;)

...zur Frage

bett nach fengh shui ausrichten - heißt das den kopf oder die füße in die richtung legen?

hey leute :)

ich will mein bett nach fengh shui ausrichten. bei mir wäre es in richtung osten. muss dann das kopfteil oder das fußende in diese richtung zeigen?

danke

...zur Frage

Was bedeuten diese Zen Gärten?

Es gibt doch diese Zen Gärten in Japan, die nur mit Kies ohne Rasen gemacht werden. Ich habe das jetzt in Miniaturform im Büro gesehen, mit einem kleinen Rechen.

Weiß jemand was das soll, ist das einfach nur Dekoration oder welche Bedeutung haben die Gärten?

...zur Frage

Das ICH-Anhaftung hinter mir lassen nach dem Buddhismus?

Im Buddhismus ist das Loslassen der ICH-Anhaftung der Weg zum Glück.

Wie lerne ich anhand von praktischen Übungen mein ICH-Anhaftung loszulassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?