wie gehts nach dem abi weiter?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im besten Fall schon VOR April Bewerbungen für eine Ausbildung und/oder ein fsj etc. bewerden. Oder dich im Sommer an Universitäten bewerben unddein Studium im Oktober beginnen. Für die Zeit zwischen Abi und Beginn deiner Ausbildung/Studium bekommst du wie gewohnt Kindergeld und hast Zeit dich selbst zu finden und auf deine nächste "Aufgabe" vorzubereiten. Wenn du das getan hast/tust musst du dich in der Regel nicht beim Amt melden. Das Amt wird dich nur Auffordern deine Bewerbungsbemühungen vorzuweisen deine Vorhaben bekannt zugeben, damit du weiterhin Kindergeld bekommst.

In der Regel studieren oder die Zeit zum Studium mit einem FSJ oder dem freiwilligen Wehrdienst überbrücken. Das Abi zu machen und dann nicht zu studieren bzw. einen Beruf zu wählen bei dem ein Abi nicht von Nöten ist, ist wie Trüffel für die Schweine.

Ein Abiturient sollte eigentlich Vorstellungen haben, was er dann machen will. Optionen sind: entweder Lehre oder Studium ! Falls er es nicht genau weiss, kann ihm vllt. die Berufsberatung des AA weiter helfen.

Meine Tochter wird ihr Fachabi Ende Mai machen und bewirbt sich schon seit Monaten dafür,eine passende Lehrstelle zu finden. Das ist relativ schwierig,auch wenn die Noten bisher überdurchschnittlich sind. Nach der Bewerbung erfolgt ein Eignungstest,der sehr streng bewertet wird und nur die besten werden genommen -- normal eigentlich. Wenn der Test gut war,wird das Vorstellungsgespräch folgen. Deswegen empfehle ich deinem Sohn sich schnell zu bewerben. Wenn er nicht weiss,was er für eine Stelle bevorzugen würde,empfehle ich ein Gespräch beim Berufsberater des Arbeitsamtes. Viel Erfolg

Was möchtest Du wissen?