Wie gehts mit mir finanziell und beruflich weiter , wegen mein ADS ( Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

An deiner Stelle würde ich erstens dem Arbeitsamt (auch wenn diese leider nicht sehr nützlich oder hilfreich sind) Bescheid sagen und zweitens vielleicht mal dich an eine Ergotherapiepraxis wenden. Die arbeiten soweit ich weiß mit so einem Krankheitsbild und können mit dir an der Verbesserung daran arbeiten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
25.05.2016, 22:52

Das Arbeitsamt braucht diese Information nicht und Ergotherapie muß verschrieben werden - da geht sie mal besser zum Psychiater.

0

Wie wäre es denn, wenn Du einen Neurologen aufsuchst und Dir Medikamte gegen das ADS verschreiben lässt?

Das ist seit 2011 auch bei Erwachsenen möglich und sehr hilfreich.

Nun ja, entweder Du bekommst einen Job und wenn nicht, dann geht es mit ALG2 weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?