Wie geht man mit unnormalen Menschen im Internet um?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sehr bedenklich. Und nicht nur wegen der Rechtslage.

(Fotos von 13-14 jährigen Mädchen widersprechen unter Umständen dem "Recht am eigenen Bild" nach KUG §22. Nach der ständigen Rechtsprechung von BGH und verschiedener OLGs sind für Kinder ab 14 Jahren nämlich die Einwilligung des Kindes und die der Erziehungsberechtigten erforderlich.)

Normalerweise würde ich empfehlen verrückte Leute im Internet einfach zu ignorieren. Da gibt es ja leider eine ganze Menge davon.

In diesem Fall hätte ich aber Bauchschmerzen. Und das obwohl die überwiegende Mehrzahl von Menschen mit pädophilen Neigungen niemals straffällig wird.

Du kannst dir mal §201 StGB durchlesen: http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__201a.html

Falls er du den Eindruck hast, dass eines seiner Bilder einer der Regelungen dort widerspricht, kannst du eine Mail an die örtliche Staatsanwaltschaft schreiben. Dabei aber genau formulieren: "Ich glaube, diese Bilder verstoßen gegen §201 StGB und bitte um Prüfung". Wenn du falsche Tatsachenbehauptungen in der Mail machst, kann das eine "Falsche Anschuldigung" nach §164 StGB sein.

Straftaten sind Offizialdelikte. Da müssen die Behörden anfangen zu ermitteln, sobald sie Kenntnis davon erhalten.

Wenn du nicht den Eindruck hast, dass er das Gesetz bricht, kannst du halt nichts machen. Dann ignoriere den alten Perversen einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einfachste Art:

Don't feed the troll.

Hör auf ihm Zündstoff zu geben und sein Feuer wird erlöschen.

Bei diesem speziellen Fall sieht es für mich so aus als wäre es der Fetisch dieses Mannes mit jungen Mädchen zu schlafen, (leichte pedophile Neigung) und obwohl er weiß dass es verboten ist, versucht er das vor sich selber zu rechtfertigen.

Wenn du diese Neigung kritisierst, ist das für ihn wie ein Angriff auf seine Person und konfrontiert ihn mit dem Gedanken dass es eine Straftat ist, was er nicht will.

Ein ganz ähnliches Prinzip tritt bei fast allen Gläubigen in Kraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er denn so anzügliches Zeug schreibt,  melde ihn einfach. Mehr kannst Du leider auch nicht tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ein Spinner welcher seine persönlichen Vorlieben und bevorzugten Lebensformen mit (pseudo)wissenschaftlichen Begriffen umschreibt.

Diese Spinner findest du aber auch bei Impfgegnern, Religionsfetischisten oder Superveganern.

Wenn er gegen geltende Gesetze verstösst anzeigen, solange er sich im Rahmen der Gesetze bewegt...Abstand halten, viel Abstand!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde der Polizei einen Fall von Pädophilie melden! Das geht gar nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?