Wie geht man mit Leuten um bei denen man nie weiss, ob sie es ernst meinen oder nicht?

4 Antworten

  • Es gehört zur "Lebensschule", - zu lernen, Menschen richtig ein zu schätzen! 
  • Nicht nur auf das zu achten, was Mitmenschen sagen, sondern ihr ganzes Verhalten richtig "zu lesen"! 
  • Und solange man sein Gegenüber nicht wirklich gut kennt, - man nicht weiß ob ER/SIE "echt" ist, 
  • auch nur vage, unverbindlich - "nicht greifbar" bleibt!
  • Sodass man sein Gegenüber förmlich mit den "eigenen Waffen schlägt" - 
  • Durch "Abgabe" der Initiative, - ,man "Zugzwang ausübend" erfährt, ob wirklich ernsthaftes Interesse besteht!

Antworte mit irgend einem totalen Blödsinn. Wenn darauf mit dem Ausdruck von "Ernsthaftigkeit" eingegangen wird, dann weißt du, daß du nur auf die Schippe geladen werden sollst.

Ansonsten ist es nützlich, die Disziplin "Signale erkennen und richtig deuten" möglichst umfangreich zu beherrschen. Wie gut das am Ende gelingt, ist abhängig von unendlich vielen Umständen des Lebens.

Eine Pauschalantwort auf deine Frage gibt es aber nicht. Du kannst auch jemanden sehr ernsthaft nach dem Weg irgendwohin fragen, und es kann passieren, daß er dich ebenso ernsthaft in die falsche Richtung schickt.

Doch wenn dich deine Lebenserfahrung gelehrt hat, daß da immer wieder z. B. Interviewer auftauchen, die es darauf anlegen, Leute auf die Schippe zu laden, dann hast du ja auch noch die Möglichkeit, solche einfach zu ignorieren.

So Menschen gibt es leider sooft und die werden dir in deinem Leben leider öfters begegnen, als man denkt. 

Wenn es Leute sind die dir nah stehen, dann würde ich diese einfach mal ansprechen, wie sie es meinen. Fragen kostet ja nichts und ich finde es auch nicht doof, wenn man dann mal nachfragt.

Was möchtest Du wissen?