Wie geht man mit Katzen während man schwanger ist um?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der Gefahr, dass man sich mit Toxoplasmose infiziert und das ist sehr gefährlich für das Baby ist hoch im Umgang mit Katzen. Das Katzenkloo sollte man nach Möglichkeit nicht selbst reinigen und wenn es denn sein muss, dann unbedingt Handschuhe tragen. Ich wäre vorsichtig, was den Kontakt mit Schleimhäuten betrifft, also Streicheln und Kraulen JA, alles andere eher vertagen, bis das Baby da ist.

das halte ich für überzogen.

0

Gemäß medizinischer Erfahrungswerte erkranken gerade die schwangeren Frauen an Toxoplamose, die keine Katze haben. Wenn Sie einen solchen schnurrenden Haustiger besitzen, haben Sie sich in der Regel schon vorher infiziert. Das heißt, Sie haben schon eine aktive Toxoplasmose gehabt, dann hat allerdings Ihr körpereigenes Immunsystem bereits genügen. Antikörper dagegen gebildet und eine erneute Infektionsgefahr besteht dann nicht mehr.

Wie bereits gesagt, Katzenklo nicht selbst sauber machen, nach moeglichkeit nicht die Katze Kuessen oder von einem Teller essen. Aber frag nochmal deinen Frauenarzt wegen einem Test auf Toxoplasmose, vielleicht hast du es ja schon durchgemacht.

Allerdings ist die Toxoplasmosegefahr gering, wenn die Katze als reine Wohnungskatze lebt und kein rohes Fleisch frisst!

Ganz normal. Die Sache mit der Toxoplasmose ist m.E. zu 99 % Panikmache.

Ich würde sie bloß streicheln weil uns ist es mal passiert das ich sie hoch nahm und auch knuddelte (wir wussten es nicht das sie schwanger ist) und dann sind die Katzen alle gestorben! Traurig!!!!!

Was möchtest Du wissen?