Wie geht man mit Egoisten um?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo LowNils, Das Problem kenne ich nur zu gut. Jeder scheint nur an sich und sein Wohlergehen zu denken. Wichtig ist auch selbst einmal laut und deutlich NEIN zu sagen, wenn jemand an dich heran tritt, weil er/sie etwas möchte! Wir haben durchaus das Recht dazu, auch mal zu sagen, wenn uns etwas nicht passt. Gehe einem Egoisten nicht aus dem Weg, sondern zeige Paroli. Richtige Egoisten denken immer nur an sich selbst, übergehen jedes weitere menschliche Gefühl, dabei sind diese Menschen auch nur arm dran und müssen auf dem Klo sitzen, wie jeder andere Mensch auch. Ich stell mir das immer vor, oder wenn diese Menschen nackt wären, ohne ihre ganze Fassade. Sie sind nix besser als Du selbst. Und wenn sie mal in Not geraten, brauchen sie dich, auch wenn sie vorher noch so arrogant sind. Meine ältere Schwester ist auch voll der Egoist, arrogant bis zum Geht nicht mehr, und erst als meine Mutter sterbenskrank da niederlag, kam sie nach 10 Jahren des Schweigens bei mir an, und bettelte um Hilfe, weil sie es alleine nicht mehr packte. Und ich? währe sowieso immer da gewesen....für sie. für meine Mutter und überhaupt. Die Egoisten werden eines Tages merken, das sie die Verliehrer sind, glaube mir. ^^Abba08

hab zwar nur die hälfte verstanden ,aber ich bin wie ich bin,und bleibe auch so.vielleicht hast du nur die falschen menschen kennengelernt

Woher stammt ein ungesunder Egoismus beim Menschen?

Damit meine ich solche Leute (dazu kenne ich einen ganzen Haufen) die ständig nur nehmen,sich dabei vorher bei anderen Menschen einschleimen,damit sie das bekommen,was sie wollen und das solange,bis der andere auch mal etwas einfordert,also auch mal eine Gegenleistung erwartet.

Sobald der Gebende dann eines Tages auch mal Hilfe braucht,juckt es dem Egoisten nicht die Bohne und er schaut weiterhin,wie es ihm selbst am besten geht.

Wie kann man sowas mit seinem Gewissen vereinbaren?

Ich bekomme schon einen inneren Druck,der einfach nicht nachlässt,wenn ich nur 1 mal jemanden im Stich lasse,unabhängig davon,ob es eine nahe Bezugsperson ist oder nicht.

Gerade habe ich da wieder einen frischen Fall,es hat sehr lange gedauert (leider sogar Jahre),bis sich jetzt etliche Menschen aus meinem PErsonenkreis zusammengefunden haben und eine bestimmte Person zum Teufel gejagt haben,weil sie alle samt (auch ich) von ihm ausgenutzt wurden sind immer und immer wieder. Warum wir darauf alle reingefallen sind,kann ich nicht genau sagen,diese Person ist einfach Meister darin,andere um den Finger zu wickeln und er kann super manipulieren (Komplimente,Schleimereien).

Ich frage mich,wie man nur so sein kann? Wir haben ihm nun den Vorschlag gemacht,er solle sich mal Hilfe bei einem Psychiater suchen,da er jetzt keinen einzigen "Freund" mehr hat,weil er sich selbst alles kaputt macht.

Ich kenne aber noch viel mehr solcher Menschen wie ihn,sowas scheint kein Einzelfall zu sein.

...zur Frage

Welche Philosoph sagten, wir Menschen seien alle Egoisten?

...zur Frage

Wie mit Egoisten umgehen?

Hallo! Wie geht man am besten mit Menschen um, die nur an sich denken? Die immer auf den eigenen Vorteil achten und keine Rücksicht auf andere nehmen?

...zur Frage

Was denkt ihr über scheinheilige religiöse Menschen?

Stellt euch einen Mann vor, der auf religiös bis zum geht nicht mehr tut, jeden Tag regelmäßig betet, seine Kinder (mit Gewalt) religiös aufzieht, seine Frau (mit Gewalt) "zur Vernunft" bringt, weil seine Religion das so sagt. Und stellt euch vor dieser Mann verar.cht jeden Tag seine Familie, und meint dass er in die Kirche/Moschee, was auch immer geht, aber dabei geht er eigentlich ganz wo anders hin (zB Puff, Freundin, Bars usw) ...... wie würdet ihr über solch' einen Menschen denken? Und sind diese ganzen fanatische religiöse Menschen eigentlich immer so drauf? Denn ich bin bisher nur auf solche zugestoßen.

...zur Frage

Meine Tochter bringt mich zum verzweifeln!

Wer kann mir ein paar gute Tips geben wie ich mit meiner 18 jährigen Tochter noch umgehen soll? Wie erwähnt ist meine Tochter 18 Jahre und denkt die Welt gehört ihr und somit auch ich. Sie macht an einem Projekt des Arbeitsamtes mit weil sie zu faul war Bewerbungen zu schreiben. Ganze 5 Bewerbungen hat sie verschickt und wundert sich das nur absagen kamen. Sie kommt und geht wann sie will. Meist kommt sie erst dann nach hause wenn ich schon im Bett liege. Da ich früh raus muss um zu arbeiten,sehen wir uns also kaum, doch wenn wir uns sehen gibt es meistens Stress. Sie bedient sich an allem was sie in der Wohnung findet und ihr der Sinn nach steht, ganz gleich ob es jemand anders gehört oder nicht. Sie ist auf einem vollen Egotrip und alles andere ist ihr egal. Wenn ich sie raus werfe (soweit bin ich in Gedanken schon) muss Ich ihr Unterhalt zahlen was ich mir finanziell nicht leisten kann. Mit ihr reden ist sinnlos, da jedes Wort an ihr abprallt und mit Gleichgültigkeit beantwortet wird.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?