Wie geht man mit dem Altern um?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Freu dich darüber dass deine Verwandten eine so lange und hoffentlich erfüllte Lebenszeit haben, das ist bei weitem nicht selbstverständlich!

Ansonsten ist das Recht normal. Ich arbeite viel mit alten Menschen. Über die Zeit habe ich viele Sprüche gehört:

-Jeder will alt werden, keiner will alt sein.

-Es gehört viel Mut dazu alt zu werden.

-Alle Wünsche werden klein, gegen den gesund zu sein.

Ist leider ein Teil des Lebens. Wirklich weniger als einer von 1000 ist noch vollkommen gesund ab einem gewissen Alter. Man wird halt nicht jünger! Ist ein Teil vom Leben.

Einen für mich interessante Beobachtung ist tatsächlich, dass sich auf gewisse Weise (bei zunehmenden Krankheitsgrad) die alten Mitmenschen ein wenig in Richtung von kindlichen Verhaltensweisen zurück finden. Find ich dann oft auch sehr knuffig um ehrlich zu sein. Schlimmer habens die alten die das nicht schaffen und dann irgendwann total verbittern. Das gibt es leider auch zur genüge!

Um noch einen kleinen äußerst zynischen Kommentar dazu zu hinterlassen, auch wenn du es nicht hören möchtest: ich zitiere von der Band "Pisse" eine Punk-Band die ich ab und an höre:

"Alles endet so, wie es einst begann- du liegst in deinem Bett, mit einer Windel an"

Ich kann sagen, dass es mir mit meinen 65 Jshren noch nie so gut ging wie heute. Ich habe als Rentner endlich die Zeit und das Geld, um mir meine Wünsche zu erfüllen.

Ich hoffe, dass ich noch ein paar Jahre habe. Meine Eltern leben mit 89 und 94 Jahren ja auch noch.

Meine Eltern sind mitte 50 auch. Ich bin jetzt m/21 und kann nur hoffen, dass sie noch lange weiterleben werden.

Man merkt mit der Zeit bwie kostbar die Zeit zusammen ist. Es ist aber auch so, dass viele das erst bemerken, wenn sie nicht mehr da sind! Deshalb erfreue ich mich umso mehr, dass ich es schon zu ihren Lebzeiten bemerkt habe

LG

Ganz normal. Alter ist normal. Jeder wird mal alt.

annehmen, keiner wird jünger

Was möchtest Du wissen?