Wie geht man mit boshaften Nachbarn um?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo geige, verstehen kann ich Dich auf jeden Fall. Doch würde ich mir die Energie sparen, diese Menschen ticken einfach anders. Doch da Du eh bald von dort weg ziehst, würde ich es einfach ignorieren. Oder ganz ehrlich sagen, dass Du es sehr schade findest, was sie dort gemacht hat.Manchmal fühlt man sich erst dann besser. VG

Ja, eine Konfrontation wird es wohl geben müssen und wenn es nur dazu dient, sich selbst wieder einmal zu zeigen, das man sich vertreten und für sich selbst auch einstehen kann. Werde versuchen, es möglichst mit Niveau und Stil zu tun - um mir selbst treu zu bleiben - und natürlich auch, um zu zeigen, daß die Macht des anderen über einen denn doch nicht so weit reicht. Aber ich wünschte mir manchmal, ich könnte so richtig herrlich ausflippen... Danke für Deine Antwort.

0

Ich würde freundlich nachfragen, ob es einen bestimmten Grund gab die Beete zu zerstören. Einfach nichts sagen, wäre schon sehr seltsam.

Bei mir war es ähnlich. Nur dachte mein Nachbar, das wäre Unkraut und wollte nett und hilfreich sein und hat es BESEITIGT.

Nahja, seit dem ich ihn gefragt habe, wieso er meine Blumen vernichtet hat, mischt er sich nicht mehr ein. Er war auch total zerknirrscht :-) Fast tat es mir leid, dass ich ihn zu Rede gestellt habe.

Fragen ob es ein versehen war! Wenn ja dann wird sie sicher bereit sein die Staudenbeete wieder herzurichten! Sollte sie jedoch sagen das es Absicht war hast du einen Freischein für richtig dreckigen Nachbarschaftskrieg! Bewaffne dich gut und schiess scharf!

Wie kann ich meinen (unbekannten) Nachbarn höflich von seinem Wildschreck abbringen?

Sehr geehrte Community,

ich bin vor 3 Monaten nach Köln gezogen und habe ein "Problem" mit dem Garten meines Nachbarn. Wie viele Wohnblöcke teilen wir uns mit 30 Häusern (alle um die 6-7 Parteien) im Hinterhof eine gemeinsame Grünfläche. Eine Partei aus dem Nachbarshaus hat wohl eine Wohnung gekauft und ihre Fläche hinter dem Haus dekorativ mit Zierpflanzen und Gartenstatuen eingerichtet. Dieser Ziergarten grenzt direkt an die Grünfläche hinter meiner Wohnung (EG) und geht quasi fließend über. Soweit so schön. Jedoch hat dieser Nachbar einen Wildschreck im Garten, der bei Bewegung ein ohrenbetäubendes Piepen aussendet. Auch Nachts mehrere Male hintereinander.

Wie gehe ich nun am besten dagegen vor? Ich weiß nicht welchem Nachbarn der Garten ist (tippe jedoch auf Rentner) und möchte mich als neuer Nachbar nicht gleich unbeliebt machen indem ich mich (wenn auch höflich) beschwere. Kann ich das Ordnungsamt informieren und um eine ruhige, sachliche Klärung bitten bei der ich selber nicht in Kontakt mit dem Nachbarn gerate? Sollte ich Kontakt mit meinem Vermieter aufnehmen? Wie sollte ich am besten vorgehen?

Jede hilfreiche Antwort bekommt natürlich meinen Dank!

...zur Frage

darf Nachbar in meinen Garten gehen?

ich wohn zur Miete und hab als ich einzog ein Gartentor am Zugang zum Garten hingebaut. Das hat einen einfachen Riegel, aber der ist immer zu. Vorher sah ich wie der Bruder des Nachbars mit einem wildfremden komischen Kerl das Tor aufmachte und einfach in meinen Garten ging, um dem Fremden wohl ein Auto in einer Nachbarsgarage zu zeigen (Diese Garage hat ein Fenster zu meiner Gartenseite, da haben die durchgeglotzt) davor hab ich allerdings Gemüse angebaut und gesehen wie sie es angeschaut haben etc. Hab dann gerufen sie sollen raus ich hab das Tor nicht zum Spaß dort. darauf gingen sie zwar gleich aber haben sich lustig gemacht über mich. Ich bin stinksauer, aber frag mich ob ich überreagier? Ich mein Tor heißt doch das ich nicht will das jemand reingeht oder?

...zur Frage

Baum zerstört Abgrenzungsmauer, welche Behörde kann man einschalten damit der Vermieter von Nachbarhaus etwas unternimmt?

Hallo Community,

sehr nahe an der Abgrenzungsmauer zu unserem Grundstück steht auf dem Nachbargrundstück ein schiefer Baum dessen Wurzeln sich sehr ausgedehnt haben, so das mittlerweile die Mauer eine Schräglage hat und schon brüchig ist.

Es besteht die Gefahr dass der Baum oder auch die Mauer kippt und sich dabei Jemand verletzten könnte.

Auf Schreiben hat die Vermietung nicht reagiert.

An welche Behörde bzw. Amt kann man sich wenden, dass die sich darum kümmern, denn hier sind eindeutig Personen in Gefahr.

Ich hoffe auf hilfreiche Antworten.

LG

johnnymcmuff

...zur Frage

Uneingeschränktes Nutzungsrecht vs Recht auf Mitbenutzen - Eure Meinung?

Also, ich habe zwar schon einen Anwaltstermin, der ist jedoch erst in 2 Wochen und mir lässt es leider keine Ruh ....

Daher würde ich gern auf diesem Wege noch ein paar andere Meinungen lesen...

Vielen Dank ....

ich versuche es möglichst kurz zu machen:

Ich wohne als Mieter mietfrei in in einem Mehrfamilienhaus meiner Oma, und habe uneingeschränkte Nutzungsrechte für samtliche Garagen und andere Gebäude wie Gartenhaus, Grillhütte Party-Raum etc... zudem habe ich ein uneingeschränktes Nutzungsrecht am gesamten Garten sowie dem gesamten Hofbereich der zwischen Haus und Garten liegt. Ich habe zugestimmt, bei Bedarf anderen Mietern ein Stück Garten zu überlassen sowie anderen die Nutzung der Grillhütte zu ermöglichen. Steht alles so in meinem Mietvertrag, im Grunde habe ich eine Vollmacht für alles, weil meine Oma keine Lust mehr hat sich um sowas zu kümmern ....

Nun sind 2 der anderen Wohnungen neu vermietet, und den Mietern mit Kindern wurde lediglich die "Mitbenutzung" des Gartens und der Grillhütte zugesagt. zudem die Nutzung einer der Garagen, deren Zufahrt über den Hof führt.. Kein Wort von sonstiger Hofnutzung im Vertrag Die Mitbenutzung des Gartens wurde ihnen wegen der Kinder gewährt, die sollen ja schliesslich auch spielen können.

Kinderlose Mieter hätten keinerlei Nutzungsrechte für den Garten erhalten

Ach ja, den zugewiesenen Gartenteil (geschätzt ca 1/3 der Gartenfläche) dürfen sie mit mündlicher Zustimmung nach ihren Wünschen gestalten, also irgendwas zum Spielen für die Kinder hinstellen

Nun ist es leider so das die Neuen offensichtlich keine Grenzen kennen und sich dreist ausbreiten... Soviel zur Situation.

Meine Fragen:

  • Wer bestimmt ob im Innenhof gespielt werden darf ?

  • Wer bestimmt ob und vor allem wo ein Zaun gezogen werden darf ? die möchten zusätzlich zu ihrem Gartenteil, die Grillhütte mit einzäunen

  • Haben die neuen Mieter das Recht Motorräder, Fahrräder im Innenhof zu parken, oder besser gefragt: ob sie den Hof überhaupt zu irgendetwas anderem nutzen dürfen als darüber gehen/fahren, um zur Grage bzw ihrem Gartenstück zu gelangen?

  • Muss ich dulden das das Auto der neuen Mieter ständig vor statt in der Garage steht, da in der Garage kein Platz ist weil die da teilweise ihren Müll horten

  • Muss ich bei "Mitbenutzung" dulden das die neuen die grillhütte als ihre Outdoor-Küche ansehen und tagelang am Stück belagern?

  • Was kann ich gegen benutztes Geschirr machen, welches tagelang im Garten gelassen wird, wohnen eher ländlich, da ist es nur eine Frage der Zeit bis die erste Ratte mal vorbeischaut wenn Lebensmittel offen draussen liegen gelassen werden

Freue mich auf Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?