Wie geht man es am besten an, wenn man ein Auto online verkaufen will? Wer hat Erfahrungen?

5 Antworten

Sind schon gute Tipps von blackhaya, das mit den Betrügern kann ich jetzt nicht unbedingt bestätigen.

Ansonsten kann man vielleicht noch hinzufügen es gleich auf großen und bekannten Seiten zu inserieren, erspart dann einiges an Arbeit weil man nicht zig verschiedene Seiten behandeln muss.

Gut finde ich z.B. Autoscout24.at, da sieht man ob es sich um ein faires Angebot handelt oder nicht. Da werden dann die Fahrzeugdetails zur Bewertung herangezogen und man sieht ob der verlangte Preis auch zu den Details passt. Ich finde das ist eine große Hilfe gerade für Personen, die das nicht so oft machen. So verkauft man sein Auto nicht unter Wert und kauft auch keine überteuerten Autos. Finde ich als große Hilfe, das hat meines Wissens so auch nur AS24.

9

An welche Leute man gerät ist ja immer auch ein bisschen Glückssache, dass manche da lieber extra vorsichtig sind, kann ich schon verstehen. Die Seite habe ich mir angeschaut, da gibt's echt viel Angebot und ich glaube, da werde ich mein Auto auch los. Ob es ein faires oder ein Top-Angebot handelt, zeigt es mir aber erst an, wenn ich das Inserat online gestellt habe, oder? Wie kann ich vorher schon abschätzen, welchen Wert mein Auto in etwa hat?

0
8
@triceratops

Du kannst dein Auto schon vorher bewerten lassen dann siehst du was dein Auto für einen Wert hat. Dazu musst du nur die Fahrzeugdetails angeben und dann zeigt es dir deinen Wert an. Dann hast du einen Richtwert.

Die Details werden dann herangezogen und anhand der anderen Angebote für das jeweilige Auto verglichen, dann rechnet die Seite da automatisch einen Preis aus.

Finde ich recht hilfreich, so muss man nicht mehr selbst alle ähnlichen Inserate vergleichen. Man weiß ja auch nicht wo die Preise der anderen herkommen. Mit dem System wird es erleichtert.

0
9
@SchlaubiSmurf

Das klingt ganz gut, das mit der Fahrzeugbewertung, ich habe das inzwischen auch mal bei autoscout24.at ausprobiert und bin mit dem Preis, der da herausgekommen ist, auch ganz zufrieden. Deckt sich in etwa mit meinen Vorstellungen. Ich schaue mir in der App momentan öfter mal andere Anzeigen an und wie die so gemacht sind, die Rohfassung für mein Inserat steht jetzt schon, werde also demnächst inserieren und Dank eurer Tipps fühle ich mich auch ganz gut vorbereitet, auf das was da noch kommt. Spannende Sache!

0
8
@triceratops

Ja ist auch eine gute Idee. Einfach von den anderen sich alles abschauen;)

Wenn du alle Tipps hier berücksichtigst dann wird das sicher werden. Für gewisse Anrufen kann man ja noch so gut alles beschreiben, die lesen sich dann einfach nichts durch und rufen gleich an um zu fragen was eigentlich schon im Angebot steht. Aber da muss man dann auch hin und wieder durch wenn man eben mehr Geld für sein Auto haben möchte.

Bin mir sicher du bekommst dein Auto auch an den Mann.

Viel Glück dabei.

0

Versuche das Auto so genau wie möglich zu beschreiben. Mach auch Bilder von kaputten stellen wie Beulen oder Kratzern. Je neuer der TÜV ist, desto besser. Ich finde, das ne Handynummer reingehört. Die Leute wollen schnell Kontakt haben und mal kurz anrufen können und nicht warten bis man deren E-Mail beantwortet. So finde ich, vergrault man sich potenzielle Kunden. Lass dich nicht auf irgendwelche Angebote ein mit Sachen wie tauschen gegen andere Sachen, oder Tausch mit draufzahlen oder Geschäfte aus dem Ausland.

  1. tut das Auto mal gründlich saubermachen, von innen und auch von aussen
  2. mach ein paar schöne Bilder, geh ruhig auch mal etwas näher dran, die Leute wollen ja das auto kaufen und nicht die schöne Aussicht. Mach auch ein paar bilder von Details, wie Tachostand oder teures Sonderzubehör.
  3. Beschreibe das Auto detailliert. Tachostand, möglichliches Sonderzubehör, TÜV-Termin etc.
  4. Für die Kontaktaufnahme benutzt du eine Prepaid-Telefonnummer. Dann weißt du genau worum ese geht wenn das Handy klingelt.
  5. Vorsicht!!! 25 Prozent der möglichen Interssenten kann man getrost als Betrüger und abzocker bezeichnen. Interessenten aus dem Ausland kannst du getrost wegklicken.
  6. Du musst nicht an jeden Verkaufen. Also lass dir auch keine GEschichten erzählen. GEschäft ist geschäft und Schapps ist Schnapps
  7. Nur Bares ist Wares !!!!!! Keine Reservierung, keine Teilzahlung
  8. Am Telefon bietest du eine Probefahrt an, Leute die Kaufen wollen, wollen auch eine Probefahrt machen. Keine Preisverhandlungen am Telefon. Hühner die gackern, die legen keine Eier. Also keien Dampflauderer am Telefon.
  9. Mach am Telefon keine Zusagen, Versprechungen oder ähnliches. Schicke auch keine Kopien vom Fahrzeugschin. Eine übliche Betrugsmasche ist, das Leute glauben sie hätten ein Fahrzeug gekauft, nur weil sie mal die Hand am Lenkrad hätten und ihr mal über den Preis geredet hat.
  10. Du bist der Verkäufer und du bestimmst auch die Spielregeln.
  11. Bei der Probefahrt lässt du dir den Führerschein zeigen und machst eine Schwarz-weiß Kopie vom Personalausweis.
  12. Der Käufer zahlt den vollständigen Betrag in Bar und bekommt Autoschlüssel und Papiere.
  13. Nach dem Kauf gibst du deiner Verischerung bescheid wegen Eigentümerwechsel. Der Käufer verpflcihtet sich das Auto umgehen umzumelden.
9

Danke dir für die ausführliche Liste, die werde ich mir speichern und bereit halten. Ich werde bestimmt ein bisschen nervös sein und dann ist es gut, wenn man auf sowas vielleicht am Handy zugreifen kann. Ich denke, für die Besichtigungstermine werde ich mir auch noch jemanden von meinen Freunden suchen, der mich unterstützt. Oder meinst du, dass das übertrieben wäre?

0
50
@triceratops

jemand hat mal einen Autoverkauf von Privat an Privat als das letzte Abenteuer bezeichnet. Ist natürlich immer gut wenn man zu zweit ist.

zuzweit tritt man sicherer auf, und man lässt sich nicht so leicht einschütern. Manche Autokäufer sind schon ziemlich unverschähm.t

1
9
@blackhaya

Abenteuerlich stelle ich es mir auch vor, aber wie auf Expeditionen in den Urwald oder so, kann man sich ja auch drauf vorbereiten. Ich denke, das kriege ich hin und inzwischen habe ich auch jemanden gefunden, der mich bei den Besichtigungsterminen unterstützen wird.

0

Was möchtest Du wissen?