Wie geht man den Bund mit dem Teufel ein?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dazu müsstest du erstmal klären, wer der (christliche) Teufel eigentlich wirklich ist.

Und irgendwann bei deiner Recherche wirst du herausfinden, dass Satan eigentlich nur ein verteufelter heidnischer Gott ist. Back in time war ja alles was nicht christlich war, satanisch und abscheulich.

"Den Teufel seine Seele verkaufen" (oder solch ein Schmarrn) sind eigentlich nur verteufelte nicht christliche Traditionen, Götter,... (um damals zb Menschen zu bekehren und fügig zu machen), bzw falsch interpretiertes oder erfundener Aberglaube/Hollywoodzubehör um nen "guten" Horrorfilm zu machen. Walpurgisnacht haben die Christen damals ja auch verteufelt, obwohl es eigentlich einen schönen Hintergrund hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kendall
12.07.2016, 16:37

"Satan" ist Teil des judeochristlichen Pantheons - Er war der Ankläger ggü. den Menschen, d.h. Er hat, metaphorisch gesprochen, die Rolle des "Staatsanwalts" in der Entscheidung über den Menschen eingenommen. Konzeptionell wird Er auch als Herr der Hindernisse dargestellt - als solcher ist Er prinzipiell auch in der Lage, Hindernisse zu beseitigen. Also "Satan" selbst ist ein hundertprozentiger Bestandteil dieses Pantheons - was andere Gottheiten angeht (besonders die gehörnten) gebe ich Dir recht.

Solche "Verkaufsabsichten", die nicht rituell "konfirmiert" (:D) sind, haben in der Regel auch nur psychologischen Wert. Der Schauspieler Dieter Laser erzählte mal, dass er einen solchen "Kaufvertrag" geschrieben hat, um sich von seinem extrem christlich-degenerierten Elternhaus zu lösen. Das ist sicherlich eine nette therapeutische Lösung.

0

Deine Frage zeigt, dass Du von der ganzen Thematik keine Ahnung hast. D.h., Du stellst eine Frage, die so nicht zu beantworten ist. Außerdem willst Du einen "Bund" mit etwas eingehen, das Du gar nicht kennst. Würdest Du es kennen, dann würdest Du wissen, wie Du Deinen "Bund" eingehst. Aber Du spezifizierst nicht mal, was Du mit "Bund" meinst - jede Art von Pakt ist ein Vertrag, ein Exchange, und Dein Erfüllungsteil ist selten Deine "Seele" (in den meisten Fällen kann man auch nicht über etwas verfügen, das einem selbst gar nicht gehört), sondern mehr Dinge, die Du tust - z.B. regelmäßige Räucherungen, Invokationen und die Verpflichtung, an der Erreichung Deiner im Vertrag festgehaltenen Ziele zu arbeiten.

Der Begriff "Teufel" kann auf eine Reihe von Entitäten verweisen. Du weisst nicht mal, wen Du meinst, Du hast keine Ahnung, was diese Entität bedeutet und willst einen Bund mit ihr eingehen - vielleicht solltest Du die erstbeste Person, die gerade an Deinem Haus vorbeiläuft, heiraten. Das wäre ungefähr genauso clever wie die Ausgangsposition Deiner Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Erfindung aus dem Mittelalter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dich vorbereiten,und sehr dumm und naiv sein,dann kommt er zu dir.

Ob du dich vorbereitet hast ,weiss ich nicht,aber dann wird es klappen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies Goethes "Faust".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?