Wie geht man damit um wenn die Ex nach 8 Jahren wieder zurück möchte?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Den Ekel kann ich einerseits durchaus verstehen, zum anderen ist das aber so gesehen ein neues beginnendes Kapitel. Bedeutet nix anderes, als es abzuhaken was da zwischenzeitlich gelaufen ist. Wenn das nicht geht, wird dich das immer und immer wieder einholen und die nächste Krise ist vorprogrammiert.

Mein Mann und ich (wir haben uns ebenfalls früh kennen gelernt) waren ebenfalls in jungen Jahren liiert über 2 Jahre. Wir haben uns auf meinen Wunsch hin getrennt (war ja grade mal 19) und gingen in einem guten Verhältnis auseinander, haben Kontakt gehalten und er hat mir immer die Türe offen gehalten nach dem Motto: Wenn du Sorgen oder Kummer hast, kannst du jederzeit zu mir kommen oder dich melden. Das war für mich einzigartig.

Jedenfalls haben wir uns 2005, nachdem jeder vor einer zerbrochenen Beziehung stand, spontan verabredet um einfach mal zu quatschen und sich auch auszukotzen und was soll ich sagen? Es hat sofort wieder gefunkt, ich spürte dass er einfach reifer geworden war, realistischer dachte und bodenständiger geworden war und besser ausgesehen hat er auch, als damals ;-) Auch das, was vor mir war interessiert mich nicht wirklich und ich will es auch gar nicht ausführlicher wissen.

Man verletzt sich einfach selbst, wenn man zu feste drüber nachdenkt, wie das wohl mit diesem oder jenem Partner ausgesehen haben mag, wie viele zwischenzeitlich "da" waren, vielleicht auch noch insgeheim zu vergleichen anfängt usw.

An deiner Stelle würde ich das Gespräch mit ihr suchen und ganz klar und offen über deine Ängste und Bedenken reden, sofern du auch Interesse an einer Beziehung hättest. Ihr solltet das zusammen klären, ist schließlich eine gemeinsame Beziehung in der Heimlichtuerei und Verschwiegenheit nix verloren hat. Totschweigen bringt auch nix, im Gegenteil, darum offen und klar ansprechen was dich stört.

Für mich liest sich Deine Frage nicht so, als könntest Du Deinen Widerwillen der Vergangenheit Deiner Ex gegenüber in lustvolles Feuer verwandeln...^^

Da sind bei Dir wohl eher Neid und Gekränktheit die vordergründigen Gefühle, Ärger über die vertrauerten Jahre.
Damit lässt sich keine Beziehung neu aufbauen...!

Von einer Wiederaufnahme der Beziehung würde ich von daher abraten.

Hallo Christian,

es mag altmodisch klingen, aber ich kann Deine Bedenken sehr gut nachvollziehen. Auch, dass Du noch Gefühle für sie hegst, ist verständlich. Ihr habt eine lange Zeit miteinander verbracht!

Hat sie denn erläutert, warum sie nach immerhin 8 ! Jahren zurück möchte? Diese Frage würde ich ihr auf jeden Fall stellen.

Ich selbst habe mal den Neubeginn einer Beziehung gewagt, allerdings ohne das ich Grund zu Ekelgefühlen hätte haben müssen. Es hat nicht lange gehalten und aus dieser Erfahrung habe ich für mich jedenfalls folgende Schlußfolgerung gezogen: aufgewärmte Beziehung sind wie aufgewärmte Pilzgerichte - sie werden schnell giftig!

Alles in allem kann ich Dir aus dem, was ich aus Deiner Frage 'erlesen' kann und aus dem, was mir meine Erfahrung sagt, nicht zu einem Neubeginn raten.

Alles Liebe und Gute für Dich wünscht Dir

Buddhishi

Jamison85 22.02.2017, 07:10

Muss allerdings auch nicht so kommen - zwei Freunde von mir aus Schweden trennten sich und kamen Jahre später nach diversen Beziehungen beiderseits wieder zusammen. Die beiden sind glücklich verheiratet und haben zwei wundervolle Kinder. Beide sagen aber auch, dass es die richtige Entscheidung war sich damals zu trennen weil sie beide noch nicht bereit für einander waren. 

Dennoch möchte ich deine persönliche Erfahrung und Einstellung zu dem Thema nicht "falsch" nennen ;) 

2
Buddhishi 22.02.2017, 14:20
@Jamison85

Danke für Deinen Kommentar. Ging ja auch nur um meine persönliche Erfahrung einer 'Wiedervereinigung' ;) Klar, kann das auch gutgehen - ich wünsche es jeder/m :) LG

3

Wenn du Ekel verspürst, ist dies nicht die Grundlage für einen guten Neustart.

Frage dich ob du, wenn du diesen ablehnst, endlich selber frei wirst oder ob du weiter der zerbrochenen Liebe von einst nachtrauern wirst.

Denn das Rad der Zeit kannst du nicht zurück drehen...aber es ist nun nach 8 Jahren wirklich Zeit, dass du die Vergangenheit loslassen kannst, um deine Lebensgeschichte im Hier und Heute zu erweitern, neue Kapitel in deinem Lebensskript zu schreiben beginnst.

Kommst du so aber mit einer anderen Frau zusammen, so wird diese auch eine sexuelle Vorgeschichte haben, so wie du auch. Du wirst so oder so mit diesem Gedanken leben müssen, kannst du das ?

Und nun frage dich nochmals ob du diesen Ekel jemals überwinden kannst...wenn nicht, würde ich dir eine Therapie empfehlen. damit sich dieser Knopf löst und du dein Leben wieder auf allen Ebenen geniessen kannst.

Wenn du zweifelst, rede mit deiner Exfreundin über dein Ekelgefühl, das dir nun im Weg steht und du daran arbeiten möchtest, sie also Geduld mit dir haben muss und dich eventuell zur Therapie begleitet, falls dies nötig sein würde.

Welchen Weg du auch einschlägst....ich wünsche dir viel Glück auf dass du wieder eine unbeschwerte Beziehung eingehen kannst 

Nun sie war nicht nur zu Hause sondern hat ihr Leben gelebt. Wenn Jungs sich austoben ist das normal. Bei Frauen rümpft man die Nase.

Nicht sehr fair. Du hättest auch die Möglichkeit gehabt. In 8 Jahren mehrere Liebhaber. Frag sie direkt. Meist stimmt nicht mal die Hälfte.

Auch Frauen haben Bedürfnisse. Nur weil du keinen Kontakt hattest. 8 Jahre sind eine lange Zeit.

Sprich mit ihr. Und dann entscheide dich.

Alles Gute

Es gibt einen grossen Unterschied zwischen ekelhaft und Enttäuschung.

Du kannst enttäuscht darüber sein, das sie fremdgegangen ist und auch darüber, daß sie nach eurer Trennung andere Partner hatte.

Grund für Ekel sehr ich aber keinen.

Wenn du so fühlst,wirst du sie nie als gleichwertige Partnerin sehen.

Um ihretwillen lass die Beziehung sein.

Bin zwar selber erst 24 und hab dementsprechend relativ wenig Erfahrung im Vergleich zu anderen, aber ich finde wenn man sich getrennt hat, hat das alles Gründe gehabt. Klar Menschen ändern sich und so weiter. Aber das Problem, das es zwischen euch eine Vergangenheit gab, die in einer Trennung gescheitert ist. Und das nun neu aufflammen zu lassen, ohne irgendwelche Hintergedanken an die Vergangenheit, wird ziemlich hart. Ich würds dir abraten. Verlieb dich neu

Wenn Du ein Problem damit hast, dass sie in der Zwischenzeit andere Männer hatte, ist es besser, Du bleibst für den Rest Deines Lebens allein. Denn eine Jungfrau, die altersmäßig zu Dir passt, wirst Du kaum finden.

Ich würde dir davon abraten.

 

Der Hauptgrund ist, dass du für diese Situation Ekel empfindest. Keine gute Voraussetzung, um eine gesunde Partnerschaft zu starten/wieder anzufangen. Ich würde mich immer und immer wieder an diese Situation erinnern. Das wäre in meinen Augen keine gute Beziehung.

Du solltst dich vor allem fragen, was DU möchtest. Eine alte Beziehung wieder aufleben zu lassen, wenn man Ekel empfindet, finde ich jedenfalls sehr fragwürdig.

Musst du doch wissen...

Sie hat's jedenfalls besser gemacht als du. Du hättest ja auch mit anderen...

Wenn's wieder nicht klappt, bleibst du dann auf ewig Single?

würde ich dir nicht empfehlen.

nur, weil sie nichts besseres findet, bist du gutgenug.

Was möchtest Du wissen?