Wie geht man am besten vor, wenn man 8 Wochen Zeit hat, um eine Bachelorarbeit von 40 Textseiten zu schreiben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sorry, aber "jeden Tag eine Seite" ist der sicherste Weg, am Ende zu merken, dass man am Anfang ohne Einblick ins Thema Mist geschrieben hat. 1/3 bis 1/2 der Zeit ist recherchieren, lesen, sich ins Thema einarbeiten, eine Idee davon kriegen, was eigentlich das Problem und die Forschungsfrage ist und wie der Rote Faden der Gliederung/Antwort aussehen soll. Wenn klar ist, was an Theorie rein muss/soll/darf, wie lang das werden soll, welches Umfeld danach genau betrachtet werden soll und was die Eigenleistung ist (in der Regel eben die Theorie im Umfeld auf ein zu untersuchendes Problem anwenden), DANN sind noch 4-6 Wochen zum Schreiben übrig und die reichen auch, denn nun weißt du ja, was an Inhalten auf welchen Seiten (Zeit- und Seitenplanung vorab machen, wenn die Gliederung steht) zu schreiben hat. Mit Stichwortenskizzieren, um den Umfang zu treffen, ausformulieren, dabei gleich ordentlich zitieren (Nacharbeiten kostet später sehr viel Zeit), Voila. Übrigens: Zu Abschlussarbeiten gibt's auch ein Buch für Dummies. :-) Da steht das alles sehr viel genauer drin.

wo ist das problem, jede woche 5 seiten zu schreiben, also pro tag eine?

es kommt nicht drauf an, wie oder wie schnell man etwas schreibt, sondern was. inhaltslose texte schreibt jedes kind schneller als am tag eine seite

Du musst deine Arbeit strukturieren und überlegen wieviel du zu jedem Punkt in etwa schreiben willst.

Was möchtest Du wissen?