Wie geht man am Besten mit hyperaktiven Kindern um?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Behandle dieses Kind ganz normal wie andere Kinder auch. Wenn Du mit ihm spielst stelle Regeln auf und beharre auf die Einhaltung dieser Regeln.

Meistens tritt die Hyperaktivit�t in Verbindung mit dem Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADS) auf und ergibt gemeinsam ADHS. Wird bei entsprechender Schwere der Krankheit mit Ritalin (auch Medikinet) behandelt.

ADHS Kinder filtern von den Dingen die sie wahrnehmen zu viel raus (im Gegensatz zu Authisten die garnicht filtern), dadurch nehmen sie die Umwelt nur verzerrt wahr.

Ein Beispiel:

Wenn Du einen Vogel im K�fig siehst und Dir 100%ig sicher bist, da� dieser Vogel in diesem K�fig sitzt, ist sich das Kind m�glicherweise genau so sicher, da� der Vogel nicht darin darin sitzt.

Es will Dich nicht austesten oder verkohlen oder anschwindeln, das Kind nimmt es so wahr!

Also:

Nicht aus der Ruhe bringen lassen.

Auf Grund dieser St�rung k�nnen viele dieser Kinder auch nicht mein oder dein unterscheiden.

Wenn sie etwas nehmen was Dir geh�rt betrachten sie es als ihres, sie klauen nicht.

Kennst Du den Struwwelpeter?

E.T.A. Hoffmann hat in diesem Buch ADS und ADHS beschrieben, lange bevor das als anerkannte Krankheit gab.

Keines der dort beschriebenen Kinder tut etwas b�ses. Sie haben nichts weiter als eine Stoffwechselst�rung im Gehirn.

Keine unf�higen Eltern und keine von Natur aus b�sen Kinder.

Wenn Du mehr erfahren m�chtest, google mal nach Hyperaktivit�t (http://www.google.com/search?q=hyperaktivit%C3%A4t&ie=UTF-8&oe=UTF-8).

Es gibt mittlerweile sehr viele Infos im Web.

Noch was:

Ein ADHS-Kind kann einem Gespr�ch mit Dir alleine wahrscheinlich folgen. Kommt eine weitere Person hinzu, verliert es den �berblick und kann nicht mehr zuordnen wer was gesagt hat, die Inhalte gehen verloren.

Tip: Wenn Du Dich mit diesem Kind unterh�lst, bestehe darauf, da� es Dich ansieht.

0

Und nochmal was:

ADHS hat nichts mit zuviel Schlaf und entsprechender �berfitness zu tun. Beruhigungsmittel (auch meditative Musik) machen das Kind nur noch kribbeliger.

Es ist eher eine Art permanenter schwerer �berm�dung (trotz ausreichendem Schlaf). Ein Kind das v�llig �berm�det ist, wirst Du paradoxerweise nur schwer zum Schlafen bringen. Eine Tasse Kaffee schadet einem hyperaktiven Kind daher weniger als eine Baldriantablette, die alles nur noch schlimmer macht.

0

Ich werd' mit dieser Frage einfach nicht fertig.

Wenn es in Deiner N�he einen Kinder- und Jugendpsychiater o.�. gibt, geh mal hin, die haben eine Menge Info-Material zu mitnehmen.

Ich hoffe das war's jetzt.

0
@Cador

Ich danke Dir, dass jemand mal nicht gleich die Eltern, die Ernährung und Ritalin & Co. verteufelt!!!

Ich hätts nicht besser sagen können, nur mit der Formulierung haperts an schlimmen Tagen bei mir! Ich habe selbst ADS und dazu Fibromyalgie (ebenfalls Serotoninmangel!) und schlafe daher kaum noch, da kann man die gedanken manchmal nicht so beieinander halten, wie man es gerne möchte....

Ich habe mir eben mal noch einige andere Antworten von Dir angesehen und bin beeindruckt...

0
@Kolibri

Danke, schn�ff...

ich habe �brigens selbst drei Kinder mit ADS, H weniger, aber es reicht.

0
@Cador

Sind das alles Mädels? Die haben ja eher das "Träumerle-Syndrom" (ich auch!) mein Sohn hat auch ADHS! Weil die Mädels eher "unauffälliger" sind, wirds bei denen auch oft gar nicht oder erst spät erkannt! :(

0
@Kolibri

Sind alles Buben.

Am schwersten ist es wenn Du nicht wei�t, da� Dein Kind krank ist. Es sieht ganz normal aus, redet normal, isst normal, l�uft normal, nur, macht eben st�ndig "�rger", kapiert nix, h�rt nicht...

Du verzweifelst!

Viele schauen Dich an und sagen: "Also diese Kinder! K�nnen die Eltern denn nicht..."

Nein, k�nnen sie nicht!!!!!

Bis Dich irgendwann wer zur Seite nimmt und sagt: "Schon mal was von ADHS geh�rt?..."

0

Das hat bestimmt nichts mit dem Verhalten des Besuches zu tun. Die Bekannte sollte mal versuchen die ernährungsweise des Kindes zu ändern. Jemand meiner Bekannten hat kein Essen mehr aus Konserven auf den Tisch gebracht, und damit guten Erfolg gehabt. Mal ausprobieren!

Was möchtest Du wissen?