Wie geht man am besten mir Rassismus um?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es ist gemein und unfair mit anderen, die man auch noch selbst verabscheut, in einen Topf geworfen zu werden, aber wie will man darauf reagieren? Mit Gelassenheit und Humor würde ich sagen, denn Diskussionen insbesondere mit engstirnigen Menschen bringen nichts. Du kannst ein Pferd zum Wasser führen, aber nicht zum Trinken zwingen. Zum Glück sind viele Menschen nicht all zu sehr in ihren Vorurteilen festgefahren. In einer ganz normalen Unterhaltung wird dem Gegenüber oftmals schnell klar, dass Person X nicht dem Klischee Y entspricht. Gebe dich so wie du bist.

Rassismus und Vorurteile gibt es überall auf der Welt. Je schneller du dich daran gewöhnst, desto besser wirst du damit später, zum Beispiel im Berufsleben, klar kommen. Spreche aus Erfahrung ;)

Es gibt einfach diese Vorurteile, die wir nicht loswerden können, egal was wir machen! Ich kann dir nur zustimmen. Es ist echt traurig. Auf der Straße blöd angeguckt zu werden, in der Schule von Mitschülern oder sogar von Lehrern anderst behandelt zu werden. Ich kenne das alles! Aber wir müssen uns eben damit abfinden. Solange wir in Deutschland leben, müssen wir mit solchen Situationen rechnen. Aber das einzige was du tun kannst ist, den Leuten zu zeigen dass du nicht wie diese "Bahnofgangster :D" bist. WIR müssen den Leuten zeigen, dass es nicht nur die "böse" Seite von den Türken gibt sondern dass VIELE von uns nur unter Vorurteile leiden!!

Benimm Dich so, daß man Dir persönlich keinen Vorwurf machen kann. Viel mehr kannst Du nicht tun.

Hahaha das ist ja witzig! Sobald sie sehen, dass wir Türken sind, haben wir doch überhaupt keine Chance zu zeigen, wie wir wirklich sind! Sie handeln, ohne zu schauen, wie die einzelnen Personen überhaupt sind, sie stempeln uns als Türken ab und das war's. Wir können gar nichts tun. Vielleicht ist das ja einer der Gründe, wieso sich die meisten schlecht verhalten, sie haben es einfach satt (natürlich finde ich das nicht in Ordnung, aber so ist es nunmal). -.-

0

Beweise den Leuten, dass du ANDERS bist, als das Klischee in deren Köpfen. Erwarte allerdings nicht, dass du alle Dumpfnasen davon überzeugen kannst, dass nur die Hautfarbe+Herkunft bei dir anders ist.

Es wäre außerdem schön, wenn du dich dafür engagieren würdest, Mitbürger türkischer Herkunft dazu anzustiften, dasselbe zu tun. Denn: Nur wenn es weiterhin so viele gibt, die den Vorstellungen über Türken bei uns deutschen Kartoffeln gerecht werden, bleibt diese Denke aufrechterhalten.

Ignorieren würd ich gar nichts. Gehe mit deiner Herkunft offensiv um. Wenn du diskriminiert wirst, mache den Leuten klar, dass sie Idioten sind. (Aber auf eine smarte Art und Weise.)

Wie soll er es denn anderen Leuten zeigen? Außerdem gibt es genügend Menschen, die sich in ihrem Denken nicht umstimmen lassen wollen, die nicht anders denken werden. Im Gegenteil, das kann alles noch viel schlimmer werden.

0

Ignorieren ist das beste Mittel! Je weniger du ihnen Aufmerksamkeit schenkst, desto weniger wirst du damit konfrontiert. Und du dir bitte einen Gefallen: Lass dich davon nicht unterkriegen, leb so weiter wie bisher, denn ich kann mich hier nur anschließen. So wie du bist, wirst du akzeptiert und so wie du bist, sollst du auch bleiben! ;)

Ignorieren: Falsch.

0
@UdoFalkens

Ist aber besser als die völlige Konfrontation. Wenn man da an die falschen Leute gerät...

0

Ich persönlich wohne in einem Kölner Stadtteil mit hohem Türken-Anteil. Probleme mit den Türken dort hatte ich eigentlich noch nie. Der Vorteil im gegenseitigen Umgang ist aber zugleich auch ein Nachteil: Man geht zwar respektvoll miteinander um, aber jede Ethnie bleibt für sich.

Ist sehr schwer, da manche einfach sehr engstirnig sind. Habe selber lange im Ausland gelebt...und war also auch Auslaender. Habe natuerlich auch gute und schlechte Erfahrungen gemacht. Seither denke ich anders, da ich weiss wie es ist ein Auslaender zu sein. Da wirst du nicht viel ausrichten koennen, da manche ihre Meinung einfach haben und sich da durch nichts abbringen lassen. Am besten einen grossen Bogen machen. Ist leider so.

Haallo (:

Ich kenn das zwar höre ich das seltener wohne im Kaff aber man hört es mindestens 1-3x im Halbjahr. Wenn es nur Sachen wie bei mir sind wie zb dir fremde Leute "fatma, Anne,Fatima" oder soo hinterher rufen lachste denen ins Gesicht und sagst " Oh Hallo wie gehts den Katarina/ Kai Uwe ?? " :'D Da gucken die! (: Aber wenn diese Leute wirklich beleidigend werden musste zurück "dissen" so mache ich das oder sag denen wieso die so intolerant sind und ob die Wissen das selbst Deutsche was gegen Rassisten haben blah blah blah :) Schuldgefühle wenn sie überhaupt ein Herz haben was unwahrscheinlich ist :) Aber lass dich nicht unterkriegen sie werden selbst vom eigenen " Volk" gehasst und daher sind wir in der Mehrzahl :) & du kannst ja nichts für die Art von Türken die ADS haben und ständig stress machen oder?? :)

So wie du es machst, die Idioten einfach ignorieren! Und wenn du wirklich türkischer Abstammung bist, dann möchte ich dir an dieser Stelle ein großes Kompliment machen. Du schreibst besser Deutsch, als so manch ein Deutscher. Bleib dir treu und laß die Dummen einfach schwätzen. Es gibt in allen Ländern solche und andere Menschen.

Es ist eben so dass wir nicht verstehen,warum ihr bei uns seid anstatt in der Türkei.Geht doch einfach heim.Dann braucht ihr solche Fragen nicht zu stellen.Wir brauchen euch nicht.(mehr)

Du bist ja süß hahaha. Was wäre Deutschland wenn wir nicht wären ? Wenn alle Türken zurück in die Türkei wandern würden, wären die Straßen in Deutschland leer gefegt. Ihr könntet ohne uns Deutschland gar nicht wieder aufbauen oder besser gesagt ihr wärt heute noch dabei. Also einfach mal still sein wenn man keine Ahnung hat ;)

0

das nehme ich dir nicht ab. ich selber kenne zu viele türken, araber, asiaten und schwarzafrikaner, und keiner von ihnen hat deine probleme. vielleicht verkehrst du in den falschen kreisen oder frequentierst die falschen kneipen und bars. nur die ungebildeten deutschen hegen mitunter rassistische gedanken, aber auch nur weil sie angst haben und sich unterlegen fühlen.

Was möchtest Du wissen?