Wie geht ihr mit nervigen Fragen rund ums Baby um?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich hab noch kein Kind, hatte aber eine Schwangerschaft, die leider zu früh endete... Selbst da bekam ich so dumme Fragen... (das nächste mal werd ich das sicher keinem mehr so früh sagen!)

1. Willst du denn stillen? 2. Aber das Kind darf dann nicht im Bett schlafen? 3. Wie jetzt... Du willst noch nen Nebenjob machen? 4. Aber das Kind hat ja noch gar kein eigenes Zimmer dann? ....

Am besten so doof wie möglich antworten... Dann lassen sies ;)

Meine Antworten waren auf diese Aussagen:

1.Nö, ich hab schon nen Rahmenvertrag mit MC Donalds und hab mir nen Mixer gekauft, indem ich die Cheeseburger dann zerkleinern kann.
2. Quatsch, ich hab ihm nen Käfig für nachts besorgt. Den stell ich dann ins Bad, dass wir Ruhe haben.
3. Klar, die paar Stunden kann man das Kind auch mal allein lassen.
4. Wir haben ihm schon ein eigenes Häuschen gekauft, dass es von Anfang an seine Ruhe hat...

Auf die Frage mit dem Wasser/Tee würd ich an deiner Stelle einfach sagen: "Wodka tuts auch! Dann ist er/sie wenigstens ne Weile ruhig!"

Man wird dann zwar dumm angeschaut, hat aber seine Ruhe dann ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Fragen sind ja noch harmlos, schlimmer wirds wenn man dir in die Erziehung einredet.
Mütter machen dies sehr gern und da müssen wir immer wieder gegenreden.

Der Spruch den die Mütter/Schwiegermütter dann liefern, dass man ja auch schon mal ein  Kind erfolgreich großgezogen hat, ist dabei Standard.

Sich über die eigene Erziehung immer rechtfertigen zu müssen ist das was das schlimmste ist. Meist reicht einfach eine kurze direkte Ansage das wir das so handhaben und es heutzutage mittlerweile anders gemacht wird als vor 30 Jahren.

Auf solch Fragen wie: Gibst du dem Kind kein Wasser/Tee?" haben wir einfach ganz direkt und kurz gesagt " Doch, er bekommt Wasser und Tee.

Manche wissen aber auch einfach nicht Bescheid wenn gefragt wird, ob das Kind schon durchschläft. Unsere Antwort lautet meistens, dass er gerade mal 6 Monate alt ist und das noch lange dauern wird.

Da musst du leider durch, wie so viele andere neuen Eltern auch :)
Viel Spaß mit deinem Kind und genieß die Zeit, sie werden so schnell groß :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann verstehen, dass man solche Fragen nervig findet, aber letztlich zeigt es einfach, dass deine Freunde und Familie Interesse an dir und deinem Baby und eurem Leben habt und das ist doch eigentlich was Schönes.

Sag doch einfach das nächste Mal, das du auch gerne mal wieder über Themen reden möchtest, die nicht das Baby betreffen. Dann wird vielleicht auch nicht so viel gefragt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Keine Ahnung ich denk da nicht drüber nach" oder
"Ich will grad nicht übers Kind reden" oder
"Frag den Papa" oder
"Geht dich nix an" oder
"Weiß ich nicht" oder
"Weiß ich nicht ich sperrs beim Schlafengehen immer in Keller damit ich es nicht weinen höre und stillen tut eine Aushilfe inzwischen - ich denke nur grade drüber nach wie ich mir die Nägel lackiere"

Nicht böse gemeint ... mir gings auch iwann tierisch auf den Nerv. Ist ja nicht so wie wenn die Leute sich mit den Fragen unbedingt wirklich dafür interessieren. Viele fragen so etwas nur um vergleichen zu können mit ihrem eigenen Kind und dir Ratschläge zu geben die eh keine Mutter braucht. Aber ich muss auch dazu sagen ich war angeblich immer die "böse" Mama. Ich hab mir halt als Antwort schon jeden Mist gegönnt einfach weil ich nicht drüber reden wollte und die Leute oft nicht verstehen was der Satz bedeutet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schläft es durch? antwort ja oder nein / leichte aufgabe^^

dauer des stillens? ist allein die entscheidung der mutter/ unser sohn wurde fast ein jahr voll gestillt + beikost schon und dann noch ab und zu abends oder so... davon gehen die nicht kaputt! ^^

kinder werden seid jahrtausenden aufgezogen und es funktioniert... und die gehen auch wirklich nicht so schnell kaputt... macht was ihr für richtig haltet es ist schließlich allein eure verantwortung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich beantworte solche Fragen schon, allerdings stelle ich auch klar, daß mein Mann und ich schon wissen was wir tun. Gute Ratschläge der Eltern kann man ja mitnehmen aber es bleibt Ihnen beiden überlassen wie Sie es anwenden. Lassen Sie sich auf keinen Fall zu viel dreinreden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim ersten Kind habe ich mich noch aufgeregt, inzwischen lächel ich milde und gebe eine knappe Antwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es kommt darauf an wer fragt und welcher kommentar da kommt.
wenn es jemanden wirklich interessiert dann antwortet man ganz normal.wenn danach so blöde sprüche kommen wie 'oh gott wie kannst du nur' dann sag einfach du machst es schon so wie du es für richtig hälst.und wenn die person deine entscheidung nicht akseptiert dann geh einfach weg bzw sag sie soll bitte gehen.
irgendwann wird es verstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag doch einfach, dass es dem Baby gutgeht und Du gern auch mal wieder über andere Themen als das Baby reden würdest...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Offenbar kann man es frisch gebackenen Müttern nicht recht machen.

Stellt man keine Fragen und verhält sich wie früher, interessiert man sich nicht. Stellt man Fragen um Interesse zu zeigen ist man nervig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiViHa72
09.06.2016, 11:18

Denken wir uns einfach, dass ist immer noch eine Folge der Hormone.

1
Kommentar von ShinyShadow
09.06.2016, 11:20

Ich glaub, das Problem ist nicht das Interesse, sondern die Kommentare die danach kommen...

Hab ich auch schon oft erlebt... Eine Freundin hat nicht gestillt... Sie musste sich ca. 1 Millionen mal anhören, wie schlecht das ist... Und egal, was sie erzählt hat, wie sie es macht... Jeder hat ihr immer gesagt, wie sie es besser machen kann... Bei allem...

2
Kommentar von Kitharea
09.06.2016, 11:22

Es kommt immer darauf an wer, wie und wann gefragt wird. Frischgebackene Mütter haben genug zu tun mit Menschen die ihnen einreden wollen sie machen zu viel falsch weil halt jeder alles Besser weiß - irgendwann will man es gar nicht mehr wissen. Vor allem dann wenn es nur um das Ego vom Anderen geht dass es zu befriedigen gibt. Ehrlichen und netten Freunden gibt man immer eine gute entsprechende Antwort. Die wissen aber auch wenn es zu viel wird.

2

Wieso kommunizierst du nicht einfach sachlich und freundlich, dass du diese Fragen störend findest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nett, dass Nachfragen gleich negativ gesehen werden.

Interessiert man sich nicht, ist das auch gleich wieder falsch.

-.-

Was ist an solchen Fragen nervig.. und was ist so schwer daran, Dir einfach selber eine passende Antwort zu überlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kitharea
09.06.2016, 11:32

Das nervige an diesen Fragen ist, dass man 1000000000 Mal pro Tag drauf antworten müsste.

0
Kommentar von eostre
10.06.2016, 23:22

Die dümmste Frage ist "schläft es schon durch?" Im Ernst, was soll diese Frage?

0

Lächeln und blabla denken 😜

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind doch eigentlich ganz normale Fragen? Bis auf das mit dem "satt" finde ich komisch ..

Einfach scherzhaft antworten z.B. nein es kriegt nur Bier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach richtig dumme Antworten geben, wie "nein ich geb dem kein Wasser, wozu auch?" oder "nein es wird nicht satt, dazu müsste ich es ja füttern.."

Die Leute werden Augen machen und merken wie dumm ihre Fragerei ist. ;-D

Alles Gute :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?