Wie geht ihr mit euren Süchten rum?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Beim Alkohol habe ich irhendwann einfach Stopp gesagt. Seither trinke ich gelegentlich noch etwas, vorzugsweise am Wochenende, wenn ich mit Freunden aus gehe. Aber auch dann nur wenig Alkohol.

Aber wieso aufs tägliche Feierabend-Bier verzichten? Trink Alkoholfreies, dann kannst du beides... Bier trinken und Alkoholkonsum vermindern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Süchte sind aus meiner Sicht auch eine Art Fluch und Segen gleichzeitig. Das Problem ist meistens dabei die Menge bzw. die absolute Abhängigkeit.

Ich versuche meine "Süchte" einfach ein wenig einzudämmen bzw. mengenmässig im Griff zu halten. Ich rauche gerne und stelle für mich fest, dass beim Rauchen zudem auch sehr viel kommuniziert wird. Mit dem trinken verhält es sich ähnlich.

Unterm Strich sehe ich meine Süchte nicht wirklich als Sucht und lebe einfach (gut) mit ihnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer täglich Alkohol trinkt, hat eigentlich schon ein Alkoholproblem. Da hilft nur eines: Nichts mehr trinken. Zu Deinem zu hohen Zuckerkonsum habe ich Dir mal einen entsprechenden Link mit Verweis auf Lliteratur rausgesucht

http://www.urgeschmack.de/5-schritte-um-sich-suesses-abzugewoehnen/

Herzlichen Glückwunsch zum Nichtraucher!! lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeden Tag ein Bier ist doch nicht schlimm.
Wenn Du wirklich etwas nicht essen willst, ist das Ganze doch eine Kopfgeschichte.
Wenn Dein Körper immer etwas anderes will als Du, solltest Du überlegen
Autogenes Training zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach nicht mehr kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal den Teufel nicht an die Wand, denn ein Bier am Tag ist alles aber nicht schädlich und deswegen hast du nicht gleich eine Art sucht nach Alkohl!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?