Wie geht ihr mit dem Alter und Tod um?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das können wir nicht umgehen. Es gibt aber einen guten Umgang mit Alter und Tod: Die Hoffnung, der einzige, der uns Hoffnung geben, was sage ich, begründete Hoffnung geben kann, ist Jesus von Nazaret. Er ist aus den Toten auferstanden und hat jenen ewiges Leben versprochen, die an ihn glauben. 

Jetzt wirst Du vielleicht sagen: An den glauben? Das kann ich gar nicht. Stimmt. Das kann niemand – so ohne Weiteres. Aber:

Man kann, ohne an ihn zu glauben, ihn bitten, einem Glauben zu schenken. Denn auch der Glaube ist nichts als ein Geschenk des Jesus von Nazaret. Herrlich ist er, er kann Glauben schenken. Das kann dein ganzes Leben verändern, oder viel mehr: es kann Dir Leben schenken!

Da du ja Christ bist: Jesus wird als Gott bezeichnet, aber warum sagt er dann seinen Jüngern, dass er nicht wisse, wann der jüngste Tag sei? Lügt er oder weiß er es nicht?

0
@simsataby

Zunächst ist der "Jüngste Tag" kein 24-Stunden-Tag, sondern ein bestimmter Zeitpunkt. Wer sich in der Zeit-Welt befindet, kennt diesen Zeitpunkt nicht, denn nur Gott-Vater legt diesen Zeitpunkt fest. Der inkarnierte Gott Jesus kannte zu diesem Zeitpunkt ebendiesen Zeitpunkt nicht, will aber auch vermitteln: Das ist Sache des Vaters.

0

Ich wäre eher stolz schon so viel in meinem Leben erreicht zu haben bzw. so lange gelebt zu haben. Ich sorge mich auch nicht um den Tod etc. Icj versuche einfach jede Minute zu genießen und ein schönes. Leben zu leben..

Man kann gegen das Alter und den Tod nicht ankämpfen. Man muss akzeptieren dass die eigene Hilflosigkeit unbegreiflich ist und wir alle nur ein fahler Schrei gegen den Wind sind.

Ich kämpfe nicht gegen das Alter und glaube an ein Leben nach dem Tod, ich bin Christ. Der Glaube ist Hoffnung und Trost. Wenn man einige Gründe/Argumente haben möchte, warum ich daran glaube, dann kann man mich in den Kommentaren fragen oder sich bei meinen hilfreichen Antworten umsehen.

Solange ich noch laufen kann und mir meine Zähne nicht ausgefallen ist ist alles gut.

Das würde ich auch so gerne wissen!

Ich habe recht alte Verwandte, einige sind auch schon gestorben und ich frage mich echt was die denken, die ihre Geschwister verloren haben.

Denkt man da, man ist der Nächste? Ich weiß es nicht, ich traue mich auch nicht zu fragen. Aber es muss schrecklich sein zu erleben wie Geschwister oder andere, alte Familienmitglieder gehen.

Na, vielleicht will ich es doch nicht wissen..... Ich lebe einfach, ich will es ja auch. Gegen das Altern und Sterben kann man nichts tun aber man kann sein Leben genießen, auch in Kleinigkeiten. Jeden Tag.

Was möchtest Du wissen?