Wie geht ihr mit dem älter werden um?

Das Ergebnis basiert auf 30 Abstimmungen

Ich mag es 77%
Ich verabscheue es 23%

23 Antworten

Ich mag es

Ich hatte noch nie Probleme mit dem Alter, jeder Lebensabschnitt hatte und hat immer gute und weniger tolle Seiten.

Selbstverständlich wäre es "nett", wenn z.B. die Haut immer noch so straff wie vor 30 Jahren wäre und die Beweglichkeit nicht nachgelassen hätte. Ich schätze aber auch, dass ich mit zunehmendem Alter an Erfahrung und Wissen gewonnen habe und immer wieder an viele schöne Erlebnisse denken kann.

Du solltest aber mal überlegen dass man, wenn man nicht älter/alt werden möchte, man jung sterben muss.

Da werde ich lieber alt mit allen Begleiterscheinungen. Ich kann mein Leben trotzdem genießen und freue mich auf meinen Ruhestand in ein paar Jahren

und öfter in das gute REstauran tin Sri-Lanka

herzlich Grüße Dir du Liebe Frau

1
@ischdem

Sri Lanka ist schon schön. Allerdings glaube ich nicht, dass ich noch mal hinfliege.

Ich habe dort sehr viele wunderschöne Urlaube mit meinem Mann verbracht und ohne ihn muss ich erst einmal schauen wann und wo ich wieder einen längeren Urlaub mache. Momentan ist mir noch nicht danach

2
@ischdem

Das ist korrekt, ich bin dankbar für die vielen Jahre und möchte keine Minute missen.

2

Danke fürs Sternchen

1
Ich mag es

Ja, das wäre toll, mit der Erfahrung der Lebensjahre noch einmal 24 zu werden.

Gut, mit etwa 24 hatte ich eines meiner grössten Projekte "am laufen". Eine eigene Firma gegründet, für den Verkauf von Büchern und Holzspielwaren. Fast nichts verdient dabei, weil die Holzspielwaren sehr hochwertig waren. Die meisten wollten möglichst günstige Spielzeuge. Auf Qualität wurde nicht geachtet.

Meine Frau und ich mussten das Geschäft, ohne dass jemand geschädigt wurde, auflösen. Doch diese Zeit war unbeschreiblich toll. Vollste Freiheit über Jahre.

Wenn ich mein Leben noch einmal bei 24 beginnen könnte, würde ich das wieder so angehen mit dem eigenen Geschäft. Danach aber mehr neue Projekte starten, als ich es gemacht habe.

Ich mag es

Konnte es immer kaum abwarten 20 , 30 ,40 ,50, 60 zu werden . Jetzt warte ich auf die 70 aber das sind noch 6 Jahre .

Ich mag es

Das hat jetzt Jahre gedauert, bis ich eine solche Frage wirklich positiv beantworten kann.
Früher (seit meinem 40ten) hatte ich totale Probleme mit dem Älterwerden.

Mittlerweile habe ich gelernt, das Leben so zu schätzen wie es ist. Und es bedeutet nun mal mehr Verantwortung und mehr Ansprüche (auch von anderen an mich). Aber definitiv überwiegen die Vorteile. Ich habe Zappa, Mercury und Marley live gesehen - was schlichtweg nicht mehr möglich ist. Ich habe 3 Ausbildungen gemacht und schliesslich eine Arbeit gefunden, die mich völlig ausfüllt. Ich bin durch die halbe Welt getravelt, und und und. Das alles kann mir niemand nehmen, es ist ein Stück von mir geworden.
Diese Erfahrungen haben mich zu der gemacht, die ich heute bin. Ich bin zufrieden mit mir und habe für die nächsten Jahre noch voll die Pläne.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Ich mag es

Ich fand jung sein stressig. Ständig all die Erwartungen, man soll so oder so sein. Leistung bringen, etwas vorzuweisen haben. Jeder meint, seinen Senf abgeben zu dürfen.

Jetzt hab ich meinen Platz, wo ich es mir auch mal gemütlich machen darf. Frauen über 50 werden eh übersehen, das ist so wohltuend. Keine Anmache mehr, sich nicht stylen müssen, das eigene Geld für sich selbst ausgeben können, Zeit für sich selbst haben.

Alt sein ist schön. Nur der Körper lässt nach, das ist lästig.

Was möchtest Du wissen?