Wie geht Hefeteig auf?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Milch sollte immer lauwarm sein und der Teig sollte beim gehen warm stehen. Ich habe von Tupper die Hefeteigschüssel, darin ist mir bis jetzt jeder Teig gelungen und bei der Schüssel springt der Deckel auf, wenn der Teig gegangen ist.

Ich gieße gerade gekochte Milch mit gescholzener Butter ganz langsam in das Mehl-Frischhefe-Gemisch und rühre gleichzeitig. Spart Zeit. Dann zudecken. Mäßig warm stellen. Nach einer Weile, wenn der Teig anfängt aufzugehen, nochmal durchkneten. Gelingt IMMER !

Soweit ich weiß müssen alle Zutaten zimmerwarm sein. Und dann braucht der Hefeteig IMMER Ruhe. Absolute Ruhe! Kein neugieriges nachsehen, nix!!! Am besten in den nicht aufgewärmten Backofen stellen und ein Küchentuch drüber legen. Und dann in Ruhe lassen, bis die Zeit vorbei ist...

kann mehrere gründe haben. z.B. wenn der teig zu wenig wasser hat. es ist auch richtig, das die milch oder das wasser nicht zu heiss sein darf. aber auch nicht zu kalt.

Die eingesetzten Hefezellen können nur in warmer und feuchter Umgebung aktiv werden, betreiben bei ausreichender Sauerstoffversorgung Zellatmung und wachsen. Optimal vermehren sich die Hefepilze durch Sprossung bei Temperaturen von 25 bis 30 °C. Bei tiefen Temperaturen im Kühlschrank stellen sie ihr Wachstum nahezu ganz ein, liegen die Temperaturen über 40 °C, wirkt sich dies schädigend auf die Pilze aus, weil das Eiweiß gerinnt.

steht alles hier : http://de.wikipedia.org/wiki/Hefeteig

Hefe ist ein Pilz und Pilze wachsen und gedeihen bei warmer Feuchte: also nur warmes Wasser, heiß geht nicht, da stirbt der Pilz, nicht zu viel Chlor im Wasser, Teig warm stellen (aber nur Zimmerwarm oder bis ca. 40° im Backofen. Über die Teigschüssel ein Tuch hängen, damit der Teig vor Zugluft geschützt ist.

Du mußt lauwarmes Wasser nehmen, und den Teig vor allen Dingen gut durchkneten, damit genug Sauerstoff reinkommt.Dann im 50 Grad heißen Backofen, mit Tuch drüber gehen lassen.

Was möchtest Du wissen?