Wie geht es nach dem Erhalt des Gutachtens nach einem Autounfall weiter?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

normaler weise ist das ganz unkompliziert.

Wenn das Gutachten erstellt wird, gibt man ja auch die Daten des Gegners an. Das bedeutet in dem Moment wo Du das Gutachten erhälst, bekommt es auch die generische Versicherung.
Diese brauchen ein paar Tage Zeit um zu Entscheiden ob sie das Gutachten so annehmen oder ob sie nochmal einen eigenen Gutachter raus schicken.

Solltest Du innerhalb 1 Woche nichts von der Versicherung hören, ruf da an und rede mit denen.
Manchmal versuchen die Geld zu sparen und sagen Du bekommst nur 50% und den Rest wenn der Wagen repariert ist. Nicht drauf einlassen........das einzige was Du nicht bekommst in die Mehrwertsteuer !

Wenn es zu Problemen kommt Anwalt einschalten.

Eigentlich läuft das aber alles ganz friedlich ab ( eigene Erfahrung )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nofx83
21.07.2016, 19:53

Danke.

Werde also ein paar Tage warten. 

0

Da es sich um einen Leihwagen handelt, kannst du das Gutachten direkt an den Versicherer geben. (Wahrscheinlich hat er ohnehin schon eine Kopie) Im Gutachten steht auch für wie viele Tage dir Nutzungsaufall zusteht.

Gib der Versicherung bekannt, dass du nach Gutachten abrechen willst. Dann hast du ein paar Tage später einen Scheck.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rein rechtlich gesehen hast Du mehrere Ansprechsgegner, nämlich den Unfallverursacher (§ 18 StVG), den Fahrzeughalter (§ 7 StVG) und die Fahrzeugversicherung (§ 115 VVG).

Am einfachsten ist es, wenn Du dich erst einmal nur an die Versicherung wendest. Hierfür würde ich an Deiner Stelle die Versicherung anschreiben und in dem Schreiben die Zahlung von 1650 € (plus Gutachterkosten!) fordern. In dem Schreiben würde ich auch gleich eine angemessene Frist zur Zahlung setzen, z.B. 2 Wochen.

Es kann natürlich gut sein, dass die Versicherung ebenfalls einen Gutachter beauftragt. "Bindend" ist Dein Gutachten nämlich nicht. Dann musst Du für diesen Dein Fahrzeug noch einmal zur Verfügung stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die gegnerische Versicherung ist dein Ansprechpartner, die werden das Gutachten und die Bilder sehen wollen und dann entscheiden, ob sie den Betrag auszahlen oder einen eigenen Gutachter schicken und über den Betrag streiten.

Du hast das Recht auf einen Verkehrsanwalt und die gegnerische Versicherung muss diesen auch bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nofx83
21.07.2016, 19:51

Die Versicherung hat das Original Gutachten inkl. Bilder usw (nen 15 Seitigen Ordner) erhalten.
Werde dort morgen anrufen.... 


Das Autohaus, also der Autobesitzer ist etwas angepisst, da sie den Schaden natürlich "selbst" wegmachen wollten, was ich aber nicht wollte....

0

Was möchtest Du wissen?