Wie geht es jetzt weiter mit Amerika?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 2 Abstimmungen

Er ist kein guter Präsident, weil ... 100%
Er ist ein guter Präsident, weil ... 0%

8 Antworten

Ob "Amerika" - gemeint sind die USA - vor dem Abgrund steht, wie die New York Times befürchtet, oder vor einem glänzenden Wiederaufstieg, wie Trump verspricht ("We'll make America great again!"), das weiß wohl nicht einmal Gott. 

Im "Pledge of Allegiance", dem Treueschwur, der an vielen U.S.-Schulen jeden Morgen feierlich mit der Hand auf dem Herzen gesprochen gesprochen wird, heißt es: "One nation under God, indivisible, with liberty and justice for all" - etwa: "eine Nation, unter Gottes Obhut vereint, mit Freiheit und Gerechtigkeit für alle".

Über die Rolle Gottes lässt sich nur spekulieren, "vereint" ist die Nation schon lange nicht mehr, jetzt weniger denn je zuvor, und über die zukünftige "Freiheit und Gerechtigkeit für alle" unter einem Präsidenten Trump lässt sich auch nur spekulieren.

Ob er ein guter Präsident IST, können wir natürlich nicht jetzt beurteilen. Ob er ein guter Präsident sein wird?

Skepsis ist angesagt.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 0TomKlaar0
11.11.2016, 19:57

Gott weiss es ganz bestimmt! :)

1
Kommentar von earnest
15.11.2016, 19:46

Danke für den Stern!

0
Er ist kein guter Präsident, weil ...

Mein Abstimmungsergebnis ist eine rein emotionale Entscheidung, die sich auf das bisherige Verhalten und die politischen Aussagen Trumps stützt. Aber in die Zukunft kann kein Mensch schauen!

Donald Trump hat die Wahlen gewonnen. Was passiert jetzt ?

Jetzt wartet er auf die Entscheidung der Wahlmänner und -frauen, aber es ist davon auszugehen, dass sie Trump mit Mehrheit wählen.

Nach seiner Wahl wird er am 20. Januar 2017 das Präsidentenamt übernehmen.

Wird er die Mauer nach Mexiko bauen ?

Nein. Das Recht dazu hat er nicht. Er braucht dazu eine gesetzliche Grundlage für den Bau und seine Finanzierung, also die Zustimmung von Kongress und Senat.

Wird er den IS angreifen ?

Als reicher Mann dürfte er über eine Waffensammlung verfügen, aber ich gleube nicht, dass er persönlich den IS angreifen wird. Dieses Geschäft werden, wie schon bisher, seine Soldaten für ihn erledigen müssen.

Was passiert mit Europa ?

Europa ist gut beraten, sich zu besinnen, sich noch enger zusammenzuschließen und den europäischen Staatsbildungsprozess wieder ein Stück voranzutreiben. Angesichts der Weltlage ist es ohnehin angeraten, dies zu tun, um politisches Gewicht zu gewinnen. Trumps Wahl ist nicht der Grund, aber der Anlass, sich auf diese Notwendigkeit endlich wieder zu besinnen und dieser Besinnung Taten folgen zu lassen!

Man wird sehen.

Ist er ein guter Präsident ?

Noch ist er überhaupt noch kein Präsident! 

Seine Amtszeit wird erst dann zu bewerten sein, wenn sie vorüber ist. Das wird vermutlich noch einige Zeit dauern.

Außerdem: Wie definiert sich "guter Präsident"?

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Er ist kein guter Präsident, weil ...

Also zum Mauerbau. Er wird vorraussichtlich keine Mauer bauen. Da Mexico schon gesagt hat, das sie die nicht finanzieren werden.

Ausserdem hat sich Amerikas Schuldenberg unter Obama verdoppelt. Und Trump hat versprochen zu sparen. Den IS wird er wahrscheinlich härter bekämpfen, als es unter Obama der Fall war.

Europa wird sich natürlich anpassen müssen, und es gibt einige kleine Veränderungen, zB TTIP wird nicht mehr weiter Verhandelt.

Ich bin kein Fan von Clinton, aber er ist der schlimmere Präsident, da er keine politische Erfahrung hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von surfenohneende
11.11.2016, 18:30

TTIP wird nicht mehr weiter Verhandelt.

Gut ... soll es in die Hölle verschwinden aus der es kam

0

Gegenfrage: hälst Du jemanden, der kein politisches Programm präsentiert hat und noch nie mit Politik zu tun hatte für kompetent? Alles kommt jetzt darauf an, ob er es schafft gut Experten für jedes Fachgebiet um sich zu versammeln, die ihn gut beraten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag mich mal in einem Jahr später, dann sag ich dir zu diesem Schreckens-Clown, der nun Zirkusdirektor geworden ist, eine ganze Menge mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von surfenohneende
15.11.2016, 21:02

die Bürger waren so oder so Doom-ed , egal ob Pest 1 oder Pest 2 .... alle Anderen ohne Chance ( u.A. dank kontrollierter Massenmedien) oder intern verhindert + assimiliert

0

die Amis haben ihn gewählt & kriegen ihn ... Hillery Clinton wäre auch nicht besser -> ist wie bei Alien vs. Predator: "Who ever wins we loose"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
15.11.2016, 19:47

-Hillary

-lose

-whoever (Komma nach "wins")

"Die Amis" haben mehrheitlich Frau Clinton gewählt. Aber die Mehrheit der Wahlmänner steht auf Seiten Trumps.

0

The answer my friend is blowing in the wind 💨 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abwarten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?