Wie geht es jetzt mit meiner freundin weiter?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn es um Deine Freundin so schlecht steht, ist es wirklich toll, dass die Lehrer aktiv werden, da Deine Freundin aus diesem Teufelkreis mit Sicherheit nicht alleine herauskommt. Was ihr Verhalten auslöst, kann ich natürlich nicht beurteilen, aber für mich hört sich das so an, als bräuchte sie dringend therapeutische Unterstützung. Du wirst im Moment nicht viel machen können, außer dass Du ihr signalisierst, dass Du immer für sie da sein wirst, wenn sie Dich braucht. Vielleicht kannst Du ihr das sogar in einem persönlichen Brief schreiben. Das wäre eine schöne Geste. Wie sie morgen reagiert, wird Dir hier keiner sagen können, vielleicht wird sie auch dankbar sein, dass sich endlich jemand um sie kümmert und sie unterstützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei dem Gespräch kommt wahrscheinlich auch eine Schulpsychologin (schulpsychologischer Dienst). Wenn deine Freundin wirklich eine Essstörung hat, wird sie wahrscheinlich in eine psychiatrische Klinik gehen müssen. Dort wird man ihr helfen. Du kannst leider wenig machen, als einfach für sie da sein. Auch wenn sie nicht mit dir reden möchte, kannst du ihr zeigen, dass du sie weiterhin gern hast und später in der Klinik zum Beispiel besuchen.

Euch alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ein Gang zu einem Psychologen, ggf. ein Aufenthalt in einer Psychosomatischen Klinik, das wäre abzuklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?