wie geht es fur nachrangige glaubiger nach der zwangsversteigerung weiter?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

^Als nachrangiger Gläubiger würde ich von meinem Löschungsanspruch gem. §1179a BGB Gebrauch machen (siehe auch die Entscheidung des BGH vom 27.04.2012, Az.: V ZR 270/10). Fordere die Bank unter Hinweis auf die Entscheidung des Bundesgerichtshofes auf, Dir den Übererlös in Höhe Deiner Forderung auszukehren, vorausgesetzt Du bist an zweiter Rangstelle, sonst kannst Du erst nach dem zweitrangigen Gleiches tun. Achtung! Es ist Eile geboten, anderenfalls könnte die Bank den Übererlös auch an den früheren Eigentümer auskehren, da der Anspruch bei einer Sicherungsgrundschuld nur so weit geht, wie die Forderung gem. Kreditvertrag auf Grund der Sicherungszweckerklärung reicht. Viel Erfolg wünscht Hans-Jürgen

Ich würde, als Nachranggläubiger, sicherheitshalber den Übererlös bei den vorrangigen Gläubigern pfänden. Einen vollstreckbaren Titel hat der Nachrangige ja.

nein Titel ist nicht vorhanden, lediglich einen Grundschuldbrief

0

Was möchtest Du wissen?