Wie geht es euch mit der Inflation?

22 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich schränke mich nicht ein. Ich finde, Biergarten, Restaurant oder Qualitätslebensmittel (die es auch bei Aldi, Lidl & Co gibt!) sind einfach notwendig. Ich hab da nichts geändert, ich gebe sogar eher mehr Trinkgeld als vorher. Schließlich leidet jeder unter der Inflation, auch die Bedienung im Restaurant, die wohl etwas weniger als ich verdient.

also, das spaltet nur die Gesellschaft noch mehr .. das Wort des Jahres müsste "Rückstellungen" lauten ..

den Urlaub finanziert du doch auch von deinem Vermögen also Sparbuch usw . Inflation heißt, das gesparte "anzuknabbern" , für die, die es haben , ein vernünftiger Schritt, denn bei Inflation wird das Geld weniger wert ..

die Regierung verschweigt aber auch, daß Immobilie und Grundstück gleichzeitig immer teurer werden, d.h. es werden immer größere Summen generiert und damit künstlich eine Inflation gefördert .. solange die Hälfte der Gesellschaft nichts hat, funktioniert das sogar, wir sind eine gespaltene Gesellschaft

wenn du zB wenig Einkommen hast, aber ein hohes Vermögen, dann kümmert dich weder erstens ein hoher Spritpreis noch ein teurer Restaurantbesuch .. wir haben aber auch viele, die vom Rundfunk, Politik zB, die haben sowohl als auch von beidem reichlich .. das macht sie ja so glaubwürdig . .

Und wie lautet jetzt die Antwort auf die Frage?

2
@JMJreboot

da wird sowieso nur gelo**Gen oder Fakes, was niemandem was nützt .., das sieht man ja schon an der Vielfalt .. mein Gefühlsleben behalte ich besser für mich, denn für mich war die letzte wirkliche Inflation 1923, selbst nach dem Krieg funktionierte der Schwarzmarkt, eine Währung besonderer Art .. oder eben gleich Prostitution .. bei einer wirklichen Inflation einhergehend mit Armut blüht auch "selbige" .. die Politiker stin**Ken vor Geld, das hat also mit Inflation auch nichts zu tun . Was willst du denn jetzt hören .. (?!)

0

Ich habe das Gefühl, die Medien heizen die Stimmung an, verbreiten Angst und Unsicherheit. Damit sie gekauft werden und eine Daseinsberechtigung haben. Viele reiten mit auf dieser Welle. Ist doch eine gute Gelegenheit die Preise zu erhöhen. Ich fahre trotzdem mit dem Boot zur Fahrrinne um auf Makrelen zu angeln. Mir schiet egal was das kostet. Es ist mir die Freiheit auf hoher See, Entschleunigung und ein gut gefülltes Gefrierfach wert. Und ich will nicht jammern, weil Dorsch und Hering in der Ostsee ausgerottet sind. Also dem Klimawandel erlegen.

Ich gehe sowieso nie in ein Restaurant und gebe auch sonst nicht viel Geld aus. Nur die Stromrechnung könnte unangenehm werden, weil ich meinem Zimmer 4 Rechner habe, die rund um die Uhr laufen.

Warum laufen die immer?

0

Dann ist es auch warm bei dir. Alles gut.

0

Ich war schon immer sehr sparsam, weshalb ich unter der Inflation nicht wirklich leide. Der Lebensstandard bleibt gleich, nur das Ersparte wird geringer.

Was möchtest Du wissen?