Wie geht es euch am Anfang der Schwangerschaft?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei mir ging es dann später los, das ich erstmal keinen richtigen Appetit hatte und einige Tage kam dann die Übelkeit. Ich war dann wie krank und hing fast jede Stunde über der Schüssel. Aber das hatte ich nur eine Woche richtig schlimm. Dann kam in der 16. SSW noch einmal zwei solche Tage. Am Anfang konnte ich auch nicht glauben, das ich schwanger bin. Außer das meine Brüste gewachsen sind, habe ich nichts gemerkt. Ich hatte auch während meiner gesamten Schwangerschaft nicht einmal Heißhunger oder Fressanfälle. Ich habe ganz normal gegessen. Das einzige, ich habe was süßes angeht eine Regel gehabt. Ich habe viele Bücher gelesen und bin auf das Thema Schwangerschaftsdiabetes gestoßen. Weil ich sowas vermeiden wollte, habe ich nur einmal in der Woche süßes ( Sonntags) gegessen.

Ansonsten habe ich so in der 16. SSW auch das erste Mal gemerkt, das meine Hose nun langsam durch den langsam wachsenden Bauch enger wird. und ich musste so oft, also Wasserlassen ist ein kleines Problem gewesen. Ständig Druck auf der Blase. Und ich wurde auch richtig müde. Ich hätte manchmal den ganzen Tag schlafen können.

Aber diese Anzeichen, vor denen viele immer Angst haben wenn sie denken, sie könnten schwanger sein, die hatte ich fast alle nicht. Also außer große Brüste die weh taten und die Warzenhöfe waren dunkler, hatte ich nichts. Also wenn ich jetzt mal die Mens nicht mit zu zähle. Ich denke das ist auch alles Quatsch. Der Körper stellt sich ja nicht auf Knopfdruck auf eine Schwangerschaft ein. Das macht er Schritt für Schritt und so verändert er sich dann auch.

ich hatte wochen lang das gefühl die periode zu bekommen. hab in 4/5 woche test gemacht udn war positiv

Was möchtest Du wissen?